Sie sind hier:

Wir Deutschen und die Demokratie

Dokumentation zum 70. Geburtstag der Bundesrepublik und zum Gedenken an 100 Jahre Weimarer Verfassung.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.11.2020

Zwei Jahrestage, ein Demokratievergleich: 70 Jahre Grundgesetz und 100 Jahre Weimarer Verfassung geben Anlass zur Debatte, ob sich angesichts aktueller Entwicklungen die Frage nach einem Rückfall in "Weimarer Verhältnisse" stellt.

Zum 70. Geburtstag der Bundesrepublik und zum 100. Jahrestag der Weimarer Republik sehen manche Beobachter in der aktuellen Entwicklung unserer Demokratie zumindest Anzeichen, die an "Weimar" erinnern. Schwindende Bedeutung traditionsreicher Volksparteien, erschwerte Regierungsbildungen, Polarisierung politischer Lager in Krisenzeiten, Rechtsruck im Parteienspektrum, "völkische" und nationalistische Rhetorik, die den bisherigen Wertekonsens infrage stellen: All das rüttelt an der gewohnten Stabilität der demokratischen Staatsverfasstheit. Doch sind dies schon Warnrufe? Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie birgt Lehren, die dabei helfen können, die Gegenwart auszuloten.

Renommierte Fachleute für Geschichte, Politik- und Sprachwissenschaft wie Heinrich August Winkler, Frank Bösch, Ursula Büttner, Elisabeth Wehling, Hedwig Richter, Andreas Rödder, Manfred Görtemaker oder Andreas Wirsching nehmen Stellung. Sie sondieren, welche gegenwärtigen Symptome mit früheren Fehlentwicklungen vergleichbar sind oder nicht - ob in Bezug auf die Verfassungslage, ökonomische Bedingungen, Demokratieakzeptanz, die Entwicklung der Parteien- und Medienlandschaft sowie extremistischer Strömungen.

Auch prominente Zeitgenossen wie der BAP-Sänger Wolfgang Niedecken oder der Germanistikprofessor Guy Stern kommentieren den Ist-Zustand unserer Demokratie. Guy Stern, geboren 1922 in Hildesheim, dessen frühe Erinnerungen in die Zeit der Weimarer Republik zurückreichen, entkam der Judenverfolgung als 15jähriger durch die Flucht in die USA. Seine Familie wurde 1942 in den Tod deportiert. Filmaufnahmen aus dem Stadtarchiv Hildesheim, das dieses einzigartige Dokument aufbewahrt (Best. 900 Nr. 7), enthalten die letzten Aufnahmen von seinen Eltern vor dem Abtransport.      

Mehr zum Thema

"ZDFzeit: Wir Deutschen und Europa": Reichstag in Berlin mit der Inschrift "Dem Deutschen Volke". Im Bildvordergrund die Europafahne und zwei Deutschlandfahnen.

Doku | ZDFzeit - Wir Deutschen und Europa

Wie stark darf Deutschland sein, damit die europäische Balance stimmt? Der Film verfolgt die Frage durch die …

Videolänge:
43 min
Brandenburger Tor

Doku | ZDFzeit - Erinnerungsjahr 2019

2019 ist das Jahr der Erinnerungstage: Die Bundesrepublik Deutschland wird "70", feiert den 30. Jahrestag des …

Wir und unsere Nachbarn

Michael Kessler

Doku | ZDFzeit - Michael Kessler im Interview

Michael Kessler berichtet von den Dreharbeiten zum Dreiteiler "Ziemlich beste Nachbarn", den Erwartungen und …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.