Sie sind hier:

Wo leben Senioren am besten?

Die große Deutschland-Studie

Mehr als 17 Millionen Senioren gibt es in Deutschland. In welchen Regionen leben sie am besten? Und wo gibt es Probleme? Eine große ZDF-Studie liefert nun überraschende Ergebnisse.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.01.2021

Wie groß ist das Gefälle zwischen Stadt und Land, zwischen Ost und West? Wie sehr entscheidet der Wohnort heute über die Frage, ob es im Alter eine gute Versorgung bei der Pflege gibt? Für das ZDF haben Wirtschaftsforscher des Prognos-Instituts Daten aus allen 401 Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland unter die Lupe genommen.

Ihr Ziel: ein Regionen-Vergleich der Lebensverhältnisse für Senioren. Dabei finden die Forscher heraus, dass die Unterschiede zwischen Stadt und Land größer sind als erwartet. Und auffällig viele Regionen in Ostdeutschland schneiden bei der Bewertung der Lebensverhältnisse für Ältere sehr gut ab. Dagegen liegen Großstädte eher auf den hinteren Rängen.

Mehrere Kilometer zur nächsten Apotheke

In Klausdorf im Landkreis Vorpommern-Rügen leben Heinz (74) und Annegret Hartwig (73). Sie sind vor vielen Jahren aus dem Ruhrgebiet in den Nordosten gezogen, auch wegen der schönen Landschaft und der günstigen Wohnkosten. Aber nun merken sie, welche Schwierigkeiten im Alter dort auf sie zukommen. Die Wege sind weit. Zum Arzt, zur Apotheke, zum Supermarkt. Solange man noch Autofahren kann, ist das alles kein Problem. "Wenn es hart auf hart kommt und uns beide mal trifft, dann müssen wir natürlich hier die Koffer packen", sagt Annegret Hartwig. Doch bevor es so weit kommt, schickt ZDFzeit Heinz und Annegret zum Fahrsicherheitstraining. Sind die Rentner noch fit genug hinterm Steuer?

Für die große Deutschland-Studie wurden für alle Regionen wichtige Entfernungen analysiert. Etwa zu Hausärzten, Supermärkten, Bushaltestellen und Apotheken. Sogenannte Randregionen haben das Nachsehen. Im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt sind es im Schnitt über 3,7 Kilometer bis zur nächsten Apotheke. In Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz dagegen nur 352 Meter - deutschlandweit spitze.

Keine Zukunft für manche Orte

Für Fachleute wie die Stadtforscherin Ilse Helbrecht, Professorin an der Humboldt-Universität Berlin, steht fest: Nicht alle abgelegenen Orte haben eine Zukunft. In bestimmten Fällen mache es sogar Sinn, kleinere Dörfer aufzugeben. ZDFzeit wagt den Test in der Eifel: Könnte eine Umzugsprämie in Höhe von 10.000 Euro Senioren überzeugen, in die nächstgelegene Stadt zu ziehen? Wie reagieren die Bürger? Für viele ist klar: Ihr Zuhause geben sie so schnell nicht auf!

Denn auch in den Städten ist längst nicht alles rosig. In gefragten Metropolen sind die Mieten für Senioren kaum noch bezahlbar - auch das belegt die Deutschland-Studie anhand neuester Zahlen. Will in München ein Rentner heute eine Wohnung mieten, muss er durchschnittlich 65 Prozent seines Einkommens dafür ausgeben. Trauriger Deutschland-Rekord.

Weniger Altersarmut im Osten?

Unter hohen Kosten leiden Senioren mit kleinen Renten besonders stark. Liselotte T. aus Hamburg muss monatlich von 826 Euro leben, bekommt Grundsicherung. Sie hat 20 Jahre lang als Altenpflegerin gearbeitet, wurde dann krank, gab den Beruf auf. Im Alter in Armut - ein Schicksal, das sie mit rund einer halben Million Menschen in Deutschland teilt. Die Deutschland-Studie zeigt, in welchen Regionen die meisten Einwohner auf Grundsicherung angewiesen sind. Hochburg ist Offenbach, gefolgt von Frankfurt am Main und Düsseldorf. Am geringsten ist die Quote in ostdeutschen Regionen.

Und die Forscher finden noch weitere positive Ergebnisse im Osten Deutschlands: viele Erholungsflächen, gute Bildungsangebote und meist geringe Wohnkosten. Auch deshalb schaffen Regionen in Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg den Sprung in die Top Ten der Rangliste der besten Lebensverhältnisse für Senioren in Deutschland. Um welche Gebiete es sich im Einzelnen handelt, wird erst später verraten.

Mehr zum Thema

"ZDFzeit: Wo leben Familien am besten? Die große Deutschland-Studie": Familie Gissel steht auf einem Spielplatz. Vater Sascha hält Emil auf dem Arm, die beiden lachen sich an. Jenniffer trägt Finn, die beiden schauen in die Kamera.

Doku | ZDFzeit - Wo leben Familien am besten?

Rund elf Millionen Familien mit Kindern leben in Deutschland, wo aber geht's ihnen am besten? In der Stadt …

Vorab
Videolänge:
43 min
frau belgien wohnen

Gesellschaft | plan b - Bezahlbares Zuhause

In den deutschen Städten steigen die Mieten dramatisch. Fast zwei Millionen günstige Wohnungen fehlen. "plan …

Videolänge:
29 min
"planet e.: Auto adé! Wie es auch ohne geht": Ein selbstfahrender Shuttlebus im Testbetrieb.

Doku | planet e. - Auto adé!

Blechlawinen wälzen sich durch die Städte. Schadstoffe und Lärm machen krank. Treibhausgase heizen das Klima …

Videolänge:
28 min
ZDFzeit: Wo lebt es sich am besten?

Doku | ZDFzeit - Wo lebt es sich am besten?

Das längste Leben, die beste Luft, die niedrigsten Mieten oder das höchste Einkommen - welche Orte in …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.