Geheimaktion Geronimo

Die Rätsel um den Tod von Osama Bin Laden

In der Nacht zum 2. Mai 2011 trat US-Präsident Barack Obama vor die Presse. Mit den Worten "Die Gerechtigkeit hat gesiegt", verkündete er den Tod des meist gesuchten Terroristen. In den USA war der Jubel groß. Soldaten der Eliteeinheit Navy Seals hatten Osama Bin Laden in seinem Versteck in Pakistan aufgespürt, erschossen, seine Leiche außer Landes gebracht und im Meer "begraben".

Osama bin Laden
Osama bin Laden Quelle: reuters

Fast zehn Jahre hatte ganz Amerika auf die Rache gewartet. Doch der Glanz dieses langersehnten Erfolges bekam schon nach Stunden Schrammen. Die erste Darstellung Obamas, nach der Bin Laden und seine Leibwächter sich gewehrt haben sollen, wurde zurückgenommen. CIA-Chef Leon Panetta schien sogar von einem klaren Tötungsbefehl auszugehen. Wie war es wirklich? Hatte die Spezialeinheit den Auftrag Osama Bin Laden vor Ort zu töten?

Der Einsatz von Abbottabad

ZDFzoom ist dem Einsatz in Abbottabad, der "Geheimaktion Geronimo", nachgegangen und rekonstruiert die Ereignisse der Nacht. Im Gespräch mit Elitesoldaten, CIA-Experten und Völkerrechtlern stellt sich die Frage: "Musste Amerika den Top-Terroristen wirklich töten?"




Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet