Nachgezoomt 2016

Was aus unseren Geschichten wurde

Nachgezoomt

Dokumentation | ZDFzoom - Nachgezoomt 2016

Viele Tankstellenpächter kämpfen um ihre wirtschaftliche Existenz. Welche Rolle dabei die Mineralölkonzerne spielen, beleuchtet die ZDFzoom- Doku „Das Aral-System – Tankstellenpächter unter Druck“.

Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Die Welt dreht sich weiter, ebenso einige Themen von ZDFzoom. Wir schauen nach: Wo hat sich die Situation nach unserer Berichterstattung zum Guten gewendet, wo ist es noch dramatischer?
Nach den Anschlägen von Paris taucht ZDFzoom-Reporter Rainer Fromm in die deutsche Islamisten-Szene ein. Er hört Aussagen, die Terror gegen den Westen rechtfertigen. Nur eines der Themen, für die ZDFzoom Betroffene und Informanten, Politiker und Experten besucht.


ZDFzoom berichtete im Herbst 2014 über obdachlose Jugendliche und traf auch die 17jährige Hannah. Sie lebte damals in einem Zelt im Tiergarten. Heute hat sie wieder ein festes Dach über dem Kopf, macht eine Ausbildung als Malerin. Wer ihr wieder zurück ins normale Leben geholfen hat, erzählt ZDFzoom-Reporterin Stephanie Gargosch.
Die Reporter Simone Müller und Bernd Weisener hatten im Sommer 2015 die Diskussion über ein Tempolimit aufgegriffen und dabei auch die wütenden Anwohner an der A96 getroffen. Ein Tempolimit auf einem Teilstück der Raserstrecke A96 schien in weiter Ferne. Nach Ausstrahlung von ZDFzoom erreichte die Redaktion viele Dankesbriefe, denn es war Bewegung in die Sache gekommen. ZDFzoom berichtet über den Stand der Dinge.
In der ZDFzoom Doku „Das ARAL-System – Tankstellenpächter unter Druck“ hatte Autor Dominic Egizzi im Frühjahr 2015 aufgezeigt, wieso Tankstellenpächter von ARAL bei der Gestaltung ihrer Geschäfte kaum Spielräume haben, obwohl sie selbständige Unternehmen sind. Er will nun aktuell wissen, ob ein Verhaltenskodex von ARAL etwas verändert hat und befragt erneut Pächter, Insider und ARAL.
ZDFzoom berichtete im Herbst 2014 über die Palmölproduktion in Indonesien und deren Folgen für Menschen und die gefährdeten Orang Utans. Im Herbst 2015 brennen die ursprünglichen Wälder in Indonesien so heftig, dass die riesige Wolke unübersehbar auf allen Radarbildern ist. Verursacht durch Brandrodung, um noch mehr Plantagen aufzubauen. ZDFzoom-Reporterin Sabrina Hermsen fragt, was das für Mensch und Tiere bedeutet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet