Weiße Kittel, schwarze Kassen

Selbstbedienung im Gesundheitswesen?

Es geht um riesige Summen: Über 280 Milliarden Euro werden jedes Jahr im deutschen Gesundheitswesen ausgegeben. Doch nicht alles kommt beim Patienten an. Der Verdacht: Mehrere Milliarden Euro sollen in die Taschen krimineller Ärzte, Pflegedienste und Krankenhäuser fließen - Abrechnungsbetrug im großen Stil.

ZDFzoom fragt: Wie korrupt ist das deutsche Gesundheitswesen? Zocken Mediziner, Krankenhäuser und Pflegedienste tatsächlich die Krankenkassen ab - und schaden damit letztlich den Beitragszahlern, also uns allen? Was läuft schief in unserem Gesundheitssystem?

Keine Einzelfälle

Autor Stefan Hanf macht für ZDFzoom den Test: Wo leiden Patienten unter der Profitgier? Der ZDFzoom-Autor zeigt auch: Selbst renommierte Ärzte und Krankenhäuser nehmen das System aus. Und: Es sind keine Einzelfälle. Schätzungen zufolge könnten bis zu fünf Prozent der Gesundheitsausgaben „fehlgeleitet“ sein: Da werden etwa Leistungen in Rechnung gestellt, die nie erbracht wurden oder teure Chefarzt-Honorare abgerechnet, selbst wenn der Assistenzarzt tätig war.

Die Dokumentation zeigt: Der Fehler steckt im System. Patienten erfahren häufig nicht, welche Leistungen tatsächlich abgerechnet werden. Die wenigen Ermittler sind häufig überfordert. Und die Politik? Sie unternimmt wenig, um den Betrug auf Rezept einzudämmen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet