Sie sind hier:

101 Dalmatiner

Cruella DeVil (Glenn Close) und Anita (Joely Richardson) nebeneinander, in Nahaufnahme.

Filme - 101 Dalmatiner

Auf den ersten Hundeblick verliebt sich Dalmatiner-Rüde Pongo im Park in Hundedame Perdy. Ihren Besitzern ergeht es nicht anders. Bald gründen die Hunde eine Familie mit 15 Welpen.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 07.05.2017, 14:55 - 16:30
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
USA 1996

Doch die Hundekinder sind in großer Gefahr. Mode-Hexe Cruella DeVil will ihnen ans Fell. Ihre Gehilfen Jasper und Horace entführen die Welpen. Realverfilmung eines Trickfilmklassikers von Disney mit Starbesetzung.

Ein Park in London. Regelmäßig gehen Anita (Joely Richardson) und Roger (Jeff Daniels) dort mit ihren Hunden spazieren. Eines Tages erblickt Dalmatiner-Rüde Pongo, Rogers Hund, Dalmatiner-Dame Perdy, Anitas Hündin, und es ist Liebe auf den ersten Hundeblick. Eine wilde Verfolgungsjagd endet damit, dass auch die Zweibeiner ihre Gefühle füreinander entdecken. Aus Roger und Anita, Pongo und Perdy, wird eine Familie.

Schneller als bei "ihren" Menschen steht bei den Dalmatinern Nachwuchs ins Haus. Ein Wurf von 15 knuffigen Welpen macht Pongos und Perdys Glück perfekt. Doch draußen, jenseits der warmen Welt des trauten englischen Heims, lauert eine große Gefahr für die Welpen: Die exzentrische Mode-Designerin Cruella DeVil (Glenn Close) träumt von einem schwarzweiß-getupften Pelzmantel aus weichem Dalmatiner-Fell.

Von ihren recht trotteligen Gehilfen Jasper (Hugh Laurie) und Horace (Mark Williams) lässt Cruella die Welpen entführen. Auf ihrem düsteren Landsitz außerhalb der Stadt warten schon 84 andere Dalmatiner-Babys und der furchterregende Kürschner Skinner (John Shrapnel), der den Kleinen das Fell über die Ohren ziehen soll.Scotland Yard tappt im Dunkeln, und so nehmen die besorgten Hundeeltern die Sache selbst in die Pfötchen und organisieren eine riesige Tiermannschaft zur Rettung der süßen Welpen. Rechtzeitig zu Weihnachten gibt es dann ein Happy End für die Hundeschar.

Die Erfolgsgeschichte der "101 Dalmatiner" begann 1961, als Disney mit der Trickfilmversion des Buches von Dodie Smith, "Pongo und Perdita - Abenteuer einer Hundefamilie" einen unverwüstlichen Klassiker schuf. Als Trickfiguren waren die Vierbeiner zwar aufwändig zu zeichnen, im Umgang aber pflegeleicht, so dass sich Regisseur Stephen Herek mit einer Realverfilmung keine leichte Aufgabe gesetzt hatte.

Über 200 knuddelige Dalmatiner-Winzlinge bevölkerten das Filmset. Für die vierbeinigen Stars war Tiertrainer Gary Gero von der tierischen Starschmiede "Birds & Animals Unlimited" zuständig, der auch die Eulen in "Harry Potter" über Hogwarts kreisen lässt.

Die vielen Welpen, die notwendig waren, wurden bei privaten Haltern ausgeliehen. Der Tierschutz hielt ein wachsames Auge über die Dreharbeiten, doch wirkliche Probleme stellte nur das schnelle Heranwachsen der Hundebabys dar: Jedes Tier konnte höchstens vier, durchschnittlich aber nur eine Woche am Set bleiben. Und weil kein Dalmatiner dem anderen gleicht, mussten die kleinen Hunde nach Bedarf noch mit ungiftigen pflanzlichen Farben betupft werden.

Darsteller

  • Cruella DeVil - Glenn Close
  • Roger - Jeff Daniels
  • Anita Dearly - Joely Richardson
  • Nanny - Joan Plowright
  • Jasper - Hugh Laurie
  • Horace - Mark Williams

Stab

  • Regie - Stephen Herek
  • Buch - John Hughes
  • Literarische Vorlage - Dodie Smith

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.