Berlinale 2013

Das kleine Fernsehspiel war in diesem Jahr mit insgesamt sieben Filmen bei den Internationalen Filmfestspielen (07.02. - 17.02.2013) in Berlin vertreten. Zwei Filme konnten einen Preis mit nach Hause nehmen: Den DFJW-Preis Dialogue en perspective für "Zwei Mütter" und den C.I.C.A.E.-Preis für „In Bloom / Die langen hellen Tage.

„In Bloom /Die langen hellen Tage“ („Grzeli nateli dgeebi“) von Nana Ekvtimishvili und Simon Groß gewinnt den C.I.C.A.E.-Preis. C.I.C.A.E., der Internationale Verband der Filmkunsttheater, wurde 1955 von den nationalen Filmkunstvereinigungen aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und den Niederlanden gegründet. Ziel der C.I.C.A.E. ist es, die Vernetzung der Filmkunsttheater auf nationaler und internationaler Ebene zu fördern und bei öffentlichen Einrichtungen Fördermittel für die Filmkunst zu erwirken.

DJFW-Preis für "Zwei Mütter"

Die Begründung der Jury: „Anne Zohra Berracheds Festivalbeitrag Zwei Mütter hat die Jury sowohl durch seine filmästhetische Form als auch seine inhaltliche Tiefe und Authentizität überzeugt. In einer zurückgenommenen Farblichkeit und dem authentischen Spiel der beiden Protagonistinnen nähert sich der Film auf sehr zarte Weise einem politischen Thema an, ohne dabei politisierend sein zu wollen.

Durch seine äußere Form, aber auch die sehr gelungene Anleitung der zahlreichen Laiendarsteller zeigt uns der Film ein überzeugendes Porträt einer schwierigen Liebesbeziehung zwischen zwei Frauen und ihrem Wunsch nach Zweisamkeit und Familie. Der Regisseurin gelingt es, auf intelligente Weise zwischen den beiden klassischen Genres des Dokumentar- und Spielfilms eine weitere Perspektive zu eröffnen, in der beide Formen ihren Platz finden und ineinander übergehen.“

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet