Davon willst du nichts wissen

"Davon willst du nichts wissen": Jan (Andreas Lust) sitzt an der Reling auf dem Boot und schaut aufs Wasser.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Davon willst du nichts wissen

Jan, Anästhesist und Familienvater Anfang 40, wird eines Nachts aus seinem Leben in der respektablen "Mitte der Gesellschaft" gerissen.

Datum:
Verfügbarkeit:
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2011
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 12 Jahren

An einem S-Bahnhof werden er und seine Frau Karen von zwei Jugendlichen bedrängt. Im Affekt stößt er einen auf das Gleis, wo dieser von einem Güterzug überrollt wird. Scheinbar ohne Zeugen, entscheidet sich Jan, das schlimme Ereignis einfach zu vergessen.

Doch als er plötzlich Drohnachrichten erhält, muss Jan erkennen, dass jemand sein Geheimnis kennt. Jan verliert an Halt. Die Menschen, die ihm am wichtigsten sind, seine Frau und sein achtjähriger Sohn, geraten zunehmend auf Distanz. Auch das sonst eher zurückhaltende Au-Pair-Mädchen scheint Jan mehr und mehr zu misstrauen.

Es beginnt ein schleichender Prozess der Destabilisierung innerhalb Jans Familie, aber auch seiner eigenen Persönlichkeit. Jans Vertrauen in sich selbst kommt ihm abhanden. Die Schatten in seinen Augenwinkeln werden länger und dunkler und füllen sich mit Gestalten, die er schließlich nicht mehr abschütteln kann. Die für selbstverständlich erachtete Sicherheit gibt es nicht mehr, und eine Rückkehr in die Normalität des Familienalltags ist unmöglich geworden.

Jan verschweigt Karen alles, da er sie und seinen Sohn schützen möchte. Ein Fehler, der letztlich Karen tief in seine ungelösten Konflikte zieht. Und als Jan endlich erkennt, wer der geheimnisvolle Zeuge ist, steht für ihn und seine Familie bereits alles auf dem Spiel.

Darsteller

  • Jan - Andreas Lust
  • Karen - Sophie von Kessel
  • Milla - Alina Levshin
  • Felix - Nicolas Beyer
  • Ralph - Thomas Loibl
  • Vladimir - Konstantin Frolov
  • Mirko - Mark Filatov
  • und andere -

Stab

  • Regie - Tim Trachte
  • Kamera - Fabian Rösler
  • Autor - Tim Trachte
  • Musik - Lorenz Dangel

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet