Sie sind hier:

Hyperland

Dystopia - drei Spielfilme über die nahe Zukunft

In einer Welt in naher Zukunft ist der gute Ruf eines jeden Menschen mess- und sichtbar. Dieser "Carma-Count" entscheidet darüber, ob man dazugehört oder nicht.

Videolänge:
107 min
Datum:
23.11.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 05.02.2022

Dystopia - Alle Filme der Reihe

"Hyperland": Cee (Lorna Ishema) zeigt mit ihrem Zeige- und Mittelfinger auf eine hinter ihr liegende Wand. An ihrer Schläfe leuchtet eine blaue Leuchtdiode.

Das kleine Fernsehspiel - Hyperland 

  • Untertitel

In einer Welt in naher Zukunft ist der gute Ruf eines jeden Menschen mess- und sichtbar. Dieser "Carma-Count" entscheidet darüber, ob man dazugehört oder nicht.

2021
Videolänge
107 min Filme
"Endjährig": Milo (Peter Meinhardt) und sein Sohn Karl (Matthias Lier) stehen vor einer grauen Betonwand. Milo schaut zornig Karl an, der nur von hinten zu sehen ist.

Das kleine Fernsehspiel - Endjährig 

  • Untertitel

Deutschland Mitte des 21. Jahrhunderts. Die Überalterung des Landes ist dramatisch. Als Ausweg aus der Krise wird eine radikale Maßnahme ergriffen: die Verjüngung der Nation.

2021
Videolänge
70 min Filme

Inhalt

Die junge Cee, die als Künstler-Scout arbeitet, gerät in eine existenzbedrohende Schmutzkampagne. Sie findet heraus, dass bezahlte Experten im Geheimen daran arbeiten, die Reputation ihrer Kunden aufzupolieren - oder auch den Ruf ihrer Widersacher zu zerstören.

Empörungswellen, öffentliche Zweifel, anonyme Beschuldigungen, Like-Paraden und Jubel-Blogger - alles ist geplant, gesteuert und gelenkt. Als Cee eines dieser Spezialisten-Teams zur Selbstverteidigung anheuert, gerät die Situation außer Kontrolle.

Darsteller

  • Cee - Lorna Ishema
  • Albert - Samuel Schneider
  • Marvin - Maximilian Pekrul
  • Danny - Reza Brojerdi
  • Meret - Gerti Drassl
  • Cees Vater - Selam Tadese
  • Cee (als Kind) - Naomi Keisinger
  • Albert (als Kind) - Paul May
  • VJ Tac Tac - Daniele Rizzo
  • Cassandra - Iris Berben
  • und andere -
  • -

Stab

  • Regie - Mario Sixtus
  • Autor - Mario Sixtus
  • Kamera - Hajo Schomerus
  • Schnitt - Sandra Brandl
  • Musik - Andreas Resch

Mehr junges Kino

"Irgendwann ist auch mal gut": Ein Mann (Fabian Hinrichs) mit einem Pflaster auf der Stirn, schaut ratlos. Er trägt ein schwarzes Hemd und eine Krawatte. Im Hintergrund befinden sich ein Mann und eine Frau, die sich um eine weibliche, bekleidete Leiche kümmern.

Das kleine Fernsehspiel - Irgendwann ist auch mal gut 

  • Untertitel
  • Audiodeskription

Bestatter Karsten bereitet sich auf eine geschäftige Weihnachtswoche vor, als ihm seine Eltern beim Weihnachtsessen eröffnen, dass sie gemeinsam Suizid begehen wollen.

2020
Videolänge
93 min Filme
"Endjährig": Milo (Peter Meinhardt) und sein Sohn Karl (Matthias Lier) stehen vor einer grauen Betonwand. Milo schaut zornig Karl an, der nur von hinten zu sehen ist.

Das kleine Fernsehspiel - Endjährig 

  • Untertitel

Deutschland Mitte des 21. Jahrhunderts. Die Überalterung des Landes ist dramatisch. Als Ausweg aus der Krise wird eine radikale Maßnahme ergriffen: die Verjüngung der Nation.

2021
Videolänge
70 min Filme
"Hyperland": Cee (Lorna Ishema) zeigt mit ihrem Zeige- und Mittelfinger auf eine hinter ihr liegende Wand. An ihrer Schläfe leuchtet eine blaue Leuchtdiode.

Das kleine Fernsehspiel - Hyperland 

  • Untertitel

In einer Welt in naher Zukunft ist der gute Ruf eines jeden Menschen mess- und sichtbar. Dieser "Carma-Count" entscheidet darüber, ob man dazugehört oder nicht.

2021
Videolänge
107 min Filme
"Glücklich bin ich, wenn Du schläfst": Auf einem Tisch steht ein Spiel aus Holzklötzchen. Die Mutter Qi Jingjing und ihr Sohn Liu Yufeng sitzen sich an dem Tisch gegenüber und spielen das Spiel Jenga mit den Holzklötzen. Beide haben Spaß dabei.

Das kleine Fernsehspiel - Glücklich bin ich, wenn Du schläfst 

  • Untertitel

Regisseurin Lola Jia Liu begleitet zwei Kinder in die weiterführende Schule in China: das erfolglose Multitalent Yufeng und die geschäftstüchtige "Prinzessin" Shanshan.

2021
Videolänge
94 min Filme
"Mein Opa, Karin und ich": Auf einer Schwarz-Weiß-Aufnahme sind Teilnehmer, teilweise auf einer Mauer stehend, während einer Demonstration zu sehen. Im Vordergrund hält Karin Springer ihren Sohn Moritz im Arm und lächelt in die Kamera. Ihr Mann Bernhard Springer steht neben ihr.

Das kleine Fernsehspiel - Mein Opa, Karin und ich 

  • Untertitel

"Mein Opa, Karin und ich" ist ein persönliches Dokumentarfilmprojekt von Moritz Springer, das einen intimen Einblick in die Lebenswelt einer deutschen Familie in drei Generationen gewährt.

2021
Videolänge
90 min Filme
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.