Sie sind hier:

Lebenszeichen - Jüdischsein in Berlin

Dokumentarfilm

Zwei Generationen nach dem Holocaust mögen die Erinnerungen daran zu verblassen beginnen, aber in kleinen, scheinbar banalen Momenten des täglichen Lebens sind sie noch spürbar.

Trailer
Sendetermin:
Im TV-Programm: ZDF, 08.10.2019, 00:15 - 01:35
Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

"Lebenszeichen" ist ein vielstimmiges Porträt der deutschen Hauptstadt und seiner jüdischen Geschichte. Regisseurin Alexa Karolinski hat Familienmitglieder, Freunde, Historiker und zufällige Bekannte befragt und ist im heutigen Berlin auf Spurensuche gegangen.

Sie folgt den vielgestaltigen Lebenszeichen, Ritualen und Gewohnheiten, um festzuhalten, wie persönliche Erinnerung und kollektive Geschichte, vererbtes Trauma und gelebte Gegenwart zusammenwirken. Nach "Oma & Bella" (2012), Karolinskis berührendem Doppelporträt von ihrer Großmutter und deren bester Freundin, ist "Lebenszeichen - Jüdischsein in Berlin" der zweite Teil einer Trilogie über jüdisches Leben in Deutschland, die das Gestern als notwendige Bedingung für das Heute versteht. "Lebenszeichen" ist nicht nur eine intime Selbst- und Familienerkundung, sondern auch ein vielstimmiges Porträt der deutschen Hauptstadt und seiner jüdischen Geschichte. Die ruhige Erzählung und assoziative Struktur des Films sind dabei eine Einladung an die Zuschauerinnen und Zuschauer, den ganz eigenen Lebenszeichen nachzuspüren.

Mit Annie Karolinski Donig, Siegfried Zielinski, David Karolinski, Evelyn Gutman, Regina Karolinski, Carolin Würfel, Atina Grossmann, Frank Mecklenburg und anderen.

Stab

  • Regie - Alexa Karolinski
  • Autor - Alexa Karolinski
  • Kamera - Alexa Karolinski, Johannes Louis
  • Schnitt - Alexa Karolinski, John Walter
  • Musik - Adam Gunther

Das könnte Sie auch interessieren

"Kriegerin": Großaufnahme von Marisa (Alina Levshin).

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Kriegerin

Jung, weiblich, rechtsradikal. Marisa ist Teil einer Jugendclique der rechtsextremen Szene in einer …

Videolänge:
99 min
"Oray": Oray (Zejhun Demirov) umarmt Burcu (Deniz Orta) in inniger Nähe von hinten, beide in dicken Jacken.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Oray

Oray, ein junger Muslim aus Hagen, lebt bei seiner Ehefrau Burcu. Im Streit spricht er die islamische …

Videolänge:
97 min
"Das kleine Fernsehspiel - WACH": Nike (Alli Neumann) steht mit verschränkten Armen und mit dem Rücken gewandt vor C. (Jana McKinnon).

Filme | Das kleine Fernsehspiel - WACH

Zwei Freundinnen wollen wach bleiben, so lang es geht – ohne Drogen. C. und Nike sind 17, aber geben sich für …

Videolänge:
71 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.