Sie sind hier:

Mein Opa, Karin und ich

Dokumentarfilm

"Mein Opa, Karin und ich" ist ein persönliches Dokumentarfilmprojekt von Moritz Springer, das einen intimen Einblick in die Lebenswelt einer deutschen Familie in drei Generationen gewährt.

Videolänge:
90 min
Datum:
27.04.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.04.2022

Mehr junges Kino

"Irgendwann ist auch mal gut": Ein Mann (Fabian Hinrichs) mit einem Pflaster auf der Stirn, schaut ratlos. Er trägt ein schwarzes Hemd und eine Krawatte. Im Hintergrund befinden sich ein Mann und eine Frau, die sich um eine weibliche, bekleidete Leiche kümmern.

Das kleine Fernsehspiel - Irgendwann ist auch mal gut 

  • Untertitel
  • Audiodeskription

Bestatter Karsten bereitet sich auf eine geschäftige Weihnachtswoche vor, als ihm seine Eltern beim Weihnachtsessen eröffnen, dass sie gemeinsam Suizid begehen wollen.

2020
Videolänge
93 min Filme
"Endjährig": Milo (Peter Meinhardt) und sein Sohn Karl (Matthias Lier) stehen vor einer grauen Betonwand. Milo schaut zornig Karl an, der nur von hinten zu sehen ist.

Das kleine Fernsehspiel - Endjährig 

  • Untertitel

Deutschland Mitte des 21. Jahrhunderts. Die Überalterung des Landes ist dramatisch. Als Ausweg aus der Krise wird eine radikale Maßnahme ergriffen: die Verjüngung der Nation.

2021
Videolänge
70 min Filme
"Hyperland": Cee (Lorna Ishema) zeigt mit ihrem Zeige- und Mittelfinger auf eine hinter ihr liegende Wand. An ihrer Schläfe leuchtet eine blaue Leuchtdiode.

Das kleine Fernsehspiel - Hyperland 

  • Untertitel

In einer Welt in naher Zukunft ist der gute Ruf eines jeden Menschen mess- und sichtbar. Dieser "Carma-Count" entscheidet darüber, ob man dazugehört oder nicht.

2021
Videolänge
107 min Filme
"Vom Nachteil geboren zu sein": Android Elli (Lena Watson) hat die Gestalt eines zehnjährigen Mädchens. Es liegt im orangefarbenen Badeanzug auf dem Bauch, hat den Kopf auf der Hand aufgestützt und schaut sein Gegenüber an. Im Hintergrund verschwommen ein gelbes Blütenmeer.

Das kleine Fernsehspiel - Vom Nachteil geboren zu sein 

  • Untertitel
  • FSK 16

Elli lebt eine irritierende Beziehung mit einem Mann, den sie ihren Vater nennt. Sie schwimmen im Pool und nachts bringt er sie ins Bett. Elli sieht aus wie ein Mädchen, aber Elli ist eine Maschine.

2020
Videolänge
89 min Filme
"O Beautiful Night": Der Tod (Marko Mandić) und Juri (Noah Saavedra) blicken sich in die Augen, Juri hält sich eine Pistole an die Schläfe. Im Hintergrund ist eine Kartbahn zu sehen.

Das kleine Fernsehspiel - O Beautiful Night 

  • Untertitel
  • Audiodeskription

Obwohl Juri jung ist, wird sein Leben beherrscht von der Angst zu sterben, und von Panikattacken. Nun begegnet ihm ein düsterer Geselle, der behauptet, der leibhaftige Tod zu sein.

2019
Videolänge
81 min Filme
"Die Prüfung": Eine junge Frau mit asiatischen Gesichtszügen während einer Bewegungsübung vor Zuschauern.

Das kleine Fernsehspiel - Die Prüfung 

  • Untertitel

Der Dokumentarfilm beobachtet das Auswahlverfahren an der Schauspielschule Hannover aus der Sicht der Prüfungskommission, von der ersten Runde bis hin zur finalen Entscheidung.

2016
Videolänge
96 min Filme
Noch 1 Tag

Inhalt

Ganz nebenbei wird ein Stück bundesdeutsche Geschichte erzählt: von der Mutter, die sich früh gegen das Leben ihrer Eltern auflehnte und sich als 78er-Generation ihre eigene Welt bauen wollte, sowie vom Enkel, der die SS-Vergangenheit des Opas hinterfragt.

Das Aufwachsen in NS-Zeit, Hitlerjugend, SS und russischer Gefangenschaft bildet den Erfahrungshintergrund, auf dem Moritz Springers Opa seine Existenz aufbaut. Für seine Mutter Karin ist die "Grauheit und Verlogenheit" der 50er- und 60er-Jahre der Nährboden für das Rebellieren gegen die "Enge und Spießigkeit" ihrer Eltern und die Sehnsucht nach anderen Lebenskonzepten. Der Regisseur selbst macht sich auch zum Thema - er wächst mit WGs, Kinderladen und antiautoritärer Erziehung auf und sucht dann sein ganz eigenes Lebenskonzept fern seiner Eltern.

Moritz Springer spannt einen weiten Bogen von der Psychologie familiärer Abgrenzung und Emanzipation hin zum Versuch, durch die Konfrontation mit seinen Großeltern und Eltern am Ende auch die eigenen Verletzungen annehmen zu können. Er ist hier Regisseur, Kameramann und Protagonist in einer Person.

Es wirken mit: Bernhard Springer (Vater), Karin Springer (Mutter), Moritz Springer (Enkel), Robert Scharf (Opa), Gunda Scharf (Oma).

Stab

  • Regie - Moritz Springer
  • Autor - Moritz Springer
  • Kamera - Moritz Springer, Marcus Winterbauer
  • Schnitt - Nicole Winterbauer, Moritz Springer
  • Musik - Beat Soler
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.