Qissa - Eine Geistergeschichte

In der vierteiligen Reihe "Die Welt aus erster Hand"

"Qissa - Eine Geistergeschichte": Neeli (Rasika Dugal) und ihr "Mann" Kanwar (Tillotama Shome) liegen in einem Bett. Kanwar liegt auf der Seite, Neeli stützt sich hinter ihm auf und sieht ihn an.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Qissa - Eine Geistergeschichte

Umber Singh verliert 1947 durch die Teilung Indiens alles und muss mit seiner Familie die Heimat verlassen. Als Sikh will er nach drei Töchtern endlich einen Sohn als Erben haben.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 10.01.2017, 00:05 - 01:50
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland , Indien 2013

Als seine vierte Tochter geboren wird, kann er dies nicht akzeptieren und nimmt den Kampf gegen das Schicksal auf. Er nennt sie Kanwar ("junger Prinz") und erzieht sie als Mann.

Nachdem Umber die Hochzeit zwischen seinem "falschen" Sohn und Neeli, einem Mädchen aus niederer Kaste, arrangiert hat, kommt es zur Eskalation. Als Neeli die Wahrheit über die geschlechtliche Identität ihres Ehemannes erfährt, will sie ihn verlassen, wird jedoch von Umber daran gehindert, der sie vergewaltigen will. Kanwar schreitet ein und flieht zusammen mit Neeli. Im verlassenen Anwesen der Großeltern versuchen sie einen gemeinsamen Neubeginn. Neeli hilft Kanwar dabei, sich selbst als Frau zu sehen und kennenzulernen. Doch Kanwar kann sich nicht von seinem Vater lösen und wird von dessen Geist weiter verfolgt.

Die moderne Fabel "Qissa - Eine Geistergeschichte" entwirft das Bild eines Mannes, der verzweifelt danach strebt, einen männlichen Nachkommen zu zeugen, um damit das Fortbestehen der Familie in unsicheren Zeiten zu sichern. Seine Besessenheit macht auch nicht vor der Identität seiner Tochter halt.

Der Blick auf die Rolle der Frau in der patriarchalen indischen Gesellschaft und ihre mangelnde Wertschätzung sind gerade heute wieder hochaktuell. "Qissa" ist aber auch ein Plädoyer für die Stärke der Weiblichkeit, die in einer von Männern dominierten Gesellschaft der Macht des Mannes trotzt und Hoffnung auf ein selbstbestimmtes, freies Leben macht. Der Film stellt einen Gegenentwurf zum populären Bollywood-Kino dar, da er die Probleme des Landes benennt und Hoffnung auf Veränderung macht.

"Qissa - Eine Geistergeschichte" wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem NETPAC Award auf dem Toronto Filmfestival 2013 und dem Silver Gateway Award auf dem Mumbai Film Festival 2013.

Darsteller

  • Umber Singh - Irrfan Khan
  • Mehar - Tisca Chopra
  • Kanwar - Tillotama Shome
  • Neeli - Rasika Dugal
  • Kanwar als Kind - Danish Akhtar
  • Kulbir - Sonia Bindra
  • Baali - Faezeh Jalali
  • und andere -

Stab

  • Regie - Anup Singh
  • Kamera - Sebastian Edschmid
  • Autor - Anup Singh
  • Musik - Béatrice Thiriet

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet