Sie sind hier:

Somewhere in Tonga

In der Reihe "Shooting Stars - Junges Kino im Zweiten"

"Somewhere in Tonga": Ein Junge mit einer Narbe auf der Lippe und einer Baseballkappe auf dem Kopf schaut grimmig, im Hintergrund eine Meereslandschaft.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Somewhere in Tonga

Sozialpädagoge Wolski will aussteigen. Seine Ersparnisse hat er in einen Traum gesteckt. Auf einer unbewohnten Insel im Königreich Tonga will er kriminellen Jugendlichen eine Chance geben.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 24.07.2018, 00:15 - 01:55
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

Wolskis erster Kandidat ist Marcel, 16 Jahre alt und ganz vorn dabei, wenn es um Drogen und Gewalt geht. Nachdem er einen Sozialarbeiter niedergestochen hat, stellt ihn Wolski vor die Wahl: Knast oder Südsee. Widerwillig geht Marcel mit ans andere Ende der Welt.

Doch außer Strand, Palmen und Meer erwartet die beiden dort nichts. Kein Haus, kein Bett und keine Toilette. Wolskis Planungen sind schiefgelaufen. Er ist ohne Geld und der Junge ohne Drogen. Während Wolski mit einfachsten Mitteln eine Behausung zusammenhämmert, praktiziert Marcel erst einmal totale Verweigerung. Auf der belebten Hauptinsel gerät er in eine Schlägerei und verletzt seinen Gegner schwer. Die tongaische Gesellschaft ist in Aufruhr.

Wolskis Fürsprache und ein milder Richterspruch bewahren Marcel vor der fälligen Gefängnisstrafe unter der Bedingung, dass er die einsame Insel ein Jahr lang nicht verlassen darf. Für Marcel die Hölle. Als Wolski sich in eine Einheimische verliebt, die ihm eine neue Lebensperspektive bietet, muss Wolski sich entscheiden - für den Jungen oder sein eigenes Glück.

"Somewhere in Tonga" beruht auf einer wahren Geschichte. Regisseur Florian Schewe erzählt vom Traum, ein neues Leben unter Palmen zu beginnen, von neuer Hoffnung für jung Gescheiterte und der Konfrontation westlicher Werte mit einer traditionell geprägten Kultur. Die realistische Inszenierung seines Spielfilmdebüts gründet auf seiner Erfahrung mit Dokumentarfilmen. Der 16-jährige Darsteller Luis Pintsch ist in seiner ersten Rolle vor der Kamera zu sehen. Er wurde dafür für den Studio Hamburg Nachwuchspreis als Bester Darsteller nominiert.

"Somewhere in Tonga" wurde beim Kinofest Lünen mit dem Hauptpreis "LÜDIA" und mit dem Schüler-Filmpreis "16+" ausgezeichnet. Er erhielt eine "Lobende Erwähnung" beim "Förderpreis Deutsches Kino" der Hofer Filmtage für das Schauspiel-Ensemble und Nominierungen für die Beste Regie und den Besten Haupt- und Nebendarsteller bei den MIFF-Awards in Mailand.

Darsteller

  • Wolski - Sascha Alexander Gersak
  • Marcel - Luis Pintsch
  • Lole - Fuahea Semi
  • Hea - Lolohea Lin
  • Tevita - Tevita Fukofuka
  • Jo - Wolfgang S. Zechmayer
  • Frau Passow - Mira Partecke
  • Abbas - Abbas Piu
  • und andere -

Stab

  • Regie - Florian Schewe
  • Autor - Sarah Schill, Florian Schewe
  • Kamera - Yannick Bonica
  • Schnitt - Till Ufer
  • Musik - Daniel Dickmeis

Das könnte Sie auch interessieren

Das kleine Fernsehspiel

Filme - Das kleine Fernsehspiel

Alle Filme und Infos zum Kleinen Fernsehspiel.

Anzahl Beiträge:
59 Beiträge
Datum:
"Die Flucht": Der syrische Flüchtling Cabir (Ali Suliman)  vor verschwommenem Hintergrund. Sein Gesicht ist mit Regentropfen bedeckt.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Die Flucht

Auf der Flucht aus Syrien kommt Cabir nach Edirne, einer Grenzstadt zwischen der Türkei und Griechenland. Er …

Videolänge:
90 min
Datum:
Drei Engel für Russland - Glaube, Hoffnung, Liebe: Natalia Moskwitina demonstriert mit einem Plakat.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - Drei Engel für Russland - Glaube, …

Die aus Russland stammende Dokumentarfilmerin Katja Fedulova zeigt zum 100. Jubiläum der Oktoberrevolution …

Videolänge:
95 min
Datum:
"SUPER FRIEDE LIEBE LOVE": Ein Mann sitzt in einem kleinen Raum auf einem Bett und schaut aus dem Fenster. Die Wände sind vollständig mit Worten beschrieben.

Filme | Das kleine Fernsehspiel - SUPER FRIEDE LIEBE LOVE

Der Dokumentarfilm begleitet Männer, die an einem normalen Leben innerhalb unserer Gesellschaft gescheitert …

Videolänge:
90 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.