August Schmölzer

Eine vielseitige Karriere

August Schmölzer, Sohn österreichischer Kleinbauern, sammelte seine allererste Bühnen- und Publikumserfahrung als Kontrabassist, Gitarrist und Sänger zweier Volksmusikgruppen. Heute lebt der erfolgreiche Leinwand-Star in München und schreibt in seiner Freizeit gerne eigene Geschichten. Im Frühjahr 2005 brachte der gelernte Koch seinen ersten Roman "Der arme Ritter - Ein erotisches Kochbuch" heraus.

Auftritte in internationalen Produktionen

August Schmölzer wurde 1958 im österreichischen St. Stefan ob Stainz (Steiermark) geboren. Nach dem Hauptschulabschluss absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Koch, dann bewarb er sich 1978 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz. Drei Jahre später hatte er seine Schauspielausbildung mit dem Diplom abgeschlossen und bekam sofort ein Engagement am Stadttheater Heilbronn. Es folgte ein Engagement am Wiener Theater in der Josefstadt. Seit 2000 ist er Mitglied der Münchner Kammerspiele.Der Schauspieler wirkt seit 1987 in zahlreichen populären Produktionen für den Bildschirm und die Leinwand mit. In eindrucksvoller Erinnerung bleibt sein Auftritt in Gerhard Polts "Herr Ober" (1991). Auch in internationalen Produktionen wie "Der Fall Lucona" (1992) unter der Regie von Jack Gold, in Steven Spielbergs "Schindlers Liste" (1993) sowie in "Bride of the wind" (2001) spielte er wichtige Rollen. Als Kommissar war er bereits mehrfach in Filmen wie "Vergewaltigt - Eine Frau schlägt zurück" (1998), "Der Mann neben Dir" (1998) und "Amor - Todesspiel aus Liebe" (1999) zu sehen.

Erfolg auch als Autor

Im ZDF trat er unter anderem als Max Luginsland in der Mini-Krimireihe um Franziska Luginsland auf - zuletzt in der Folge "Liebe und andere Gefahren" (2009). Zu seinen aktuellsten Projekten zählt der gerade in Produktion befindliche Kinofilm "Der Chinese".1995 gewann August Schmölzer ein Stipendium des Förderkreises Deutscher Schriftsteller in Stuttgart für seine Novelle "Blemattl". 2005 erschien sein erster Roman "Der arme Ritter - Ein erotisches Kochbuch" und 2009 sein autobiografischer Bericht "Tor zum Herzen", aufgezeichnet von Cornelia Krebs.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet