Sie sind hier:

Bernadette Heerwagen

Jung und bereits hoch geehrt

Als 17-Jährige wurde Bernadette Heerwagen von Regisseur Miguel Alexandre entdeckt. Er besetzte sie für die Hauptrolle seines Abschlussfilms "Nana". Die talentierte Nachwuchsschauspielerin begeisterte sowohl die Kritiker als auch das Publikum durch ihr authentisches und eindringliches Spiel. Eine Schauspielschule hat Bernadette Heerwagen nie besucht, trotzdem wurde die junge Schauspielerin bereits mit etlichen Preisen ausgezeichnet.

Bernadette Heerwagen spielt Angelika in "München Mord"
Bernadette Heerwagen spielt Angelika in "München Mord"
Quelle: ZDF und Jürgen Olczyk

Bernadette Heerwagen wurde 1977 in Bonn geboren. Sie erhielt Sprecherziehung bei Klaus Klawitter und nahm Gesangsunterricht bei Elaine Baker und Vicky Breskott in München. Ihre Film- und Fernsehkarriere begann 1995 mit der Hauptrolle im Fernsehfilm "Nana" von Miguel Alexandre, in dem sie Kritiker und Publikum gleichermaßen beeindruckte.

Preisgekrönte Schauspielkunst

Für diese Darstellung wurde sie im Jahr 2000 mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem österreichischen Publikumspreis "Romy" ausgezeichnet. Für ihre Rolle in Miguel Alexandres Drama "Grüße aus Kaschmir" wurde Bernadette Heerwagen 2005 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. 2007 erlebte man sie gleich in zwei preisgekrönten Filmen - in Jobst Oetzmanns tragischer Verfilmung "Der Novembermann" an der Seite von Götz George und Burghart Klaußner sowie in Urs Eggers Wende-Drama "An die Grenze" (ZDF).

2011 wurde sie in der Kategorie Beste Darstellerin für ihre Hauptrolle im Familiendrama "Die kommenden Tage" für den Deutschen Filmpreis nominiert.


Auszeichnungen:

-  2000 Bayerischer Fernsehpreis für ihre Darstellung in "Der Schandfleck", Österreichischer Publikumspreis "Romy" für ihre Darstellung in "Der Schandfleck"
- 2005 Adolf-Grimme-Preis für ihre Darstellung in "Grüße aus Kaschmir"
- 2008 Adolf-Grimme-Preis für ihre Darstellung in "An die Grenze"
- 2011 Nominierung Deutscher Filmpreis 2011 als Beste Hauptdarstellerin in "Die kommenden Tage"


Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.