David gegen Goliath

Statement von Autor Stefan Dähnert

Den freien Autor und Regisseur Stefan Dähnert beschäftigte die Idee eines Filmes über Autobahnraser schon lange. Auf der Grundlage des Dokumentarfilms "Der Autobahnkrieg" von Thomas Schadt hat er für diesen Film nun ein fesselndes Krimi-Drama mit einer jungen Versicherungsmathematikerin im Mittelpunkt entwickelt.

Marlies (Silke Bodenbender) lauert Fuchs (Dirk Borchardt) auf. Quelle: ZDF
Autor Stefan Dähnert

Irgendwann kam die Frage auf, über wen ich die Geschichte dieses Erlkönigs erzähle. Mir kam der Gedanke, eine investigative Figur zu wählen, die sich allein auf Fakten beschränkt, quasi in einer vorübergehenden Anästhesie des Herzens, alles Menschliche ausklammert und, ganz wie bei Kleist, allein durch Fragen und das brutale Bestehen auf der Wahrheit, der Menschlichkeit zum späten Sieg verhilft.

Emotionen um das Thema Auto

So kam ich irgendwann auf eine Versicherungsmathematikerin. Denn um in dieser Männerwelt die richtigen, einfachen Fragen stellen zu können, war eine Frau die erste Wahl. Wir haben dann in der Entwicklungsarbeit erstaunt festgestellt, welche Emotionen das Thema "Auto" freisetzt - bei jedem einzelnen Beteiligten und in der Masse der Recherche.

Erzählerische Herausforderung

Die erzählerische Herausforderung war, diese Emotionen so in eine Geschichte für das Fernsehen zu transportieren, dass sie auch die Figuren erreichen, dass sie wirken und narrativ eingesetzt werden können. Fast unwillkürlich kamen wir auf einen "David gegen Golitah"-Plot, der umso eher wirkte, je realistischer wir ihn fuhren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet