Die Braut im Schnee

Krimi nach dem gleichnamigen Roman von Jan Seghers

Winter in der Mainmetropole Frankfurt: Eigentlich sollte es ein freudiger Tag für Kriminalhauptkommissar Robert Marthaler werden, denn seine Freundin Tereza kehrt nach langer Zeit aus dem Ausland zurück. Am Nachmittag will er sie am Flughafen abholen. Aber gleich morgens wird er an einen Tatort gerufen ...

Robert Marthaler (Matthias Koeberlin) sieht eine Leiche
Robert Marthaler (Matthias Koeberlin) sieht eine Leiche Quelle: ZDF

Immer einen Schritt voraus

Eine junge Zahnärztin ist ermordet und in entwürdigender Weise vor ihrem Haus drapiert worden. In einer Hand hält sie das Stück eines Brautschleiers. Marthaler und seine Kollegen sind von dem Anblick erschüttert. Die genauere Untersuchung ergibt zudem, dass der Täter sein Opfer vor dem Mord offenbar lange gequält hat. Abteilungsleiter Hans Herrmann teilt dem Ermittlerteam um Marthaler den jungen Streifenpolizisten Raimund Toller als Unterstützung zu. Toller möchte sich für den höheren Dienst qualifizieren und hat zudem mit Marthaler noch eine alte Rechnung offen. Das ist aber nicht Robert Marthalers einziges Problem: Über den schrecklichen Frauenmord hat er vergessen, Tereza vom Flughafen abzuholen. Nun kann er sie nicht erreichen, sie scheint wie vom Erdboden verschluckt.

Bei seinen weiteren Nachforschungen stößt der Kommissar auf den Namen einer ehemaligen Studienfreundin der Toten. Als er diese anruft, wird er am Telefon Zeuge eines weiteren Mordes. Die Ereignisse überschlagen sich. Der Mörder scheint immer einen Schritt voraus zu sein. Marthaler befürchtet, dass es weitere Opfer geben könnte.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet