Die Stunde des Wolfes

In einer schroffen Felsenlandschaft erzählt dieser Mystery-Thriller von einer jungen Frau, die aus einer psychiatrischen Klinik flüchtet, um einem lange gehüteten Familiengeheimnis auf die Spur zu kommen.

Die schöne Rebecca Thalberg flieht aus einer psychiatrischen Klinik und flüchtet mit dem Zug ins Erzgebirge. Auf der Fahrt kommt es zum lang ersehnten Wiedersehen zwischen Rebecca und ihrem Ehemann Henry, doch in die Wiedersehensfreude des Paares mischen sich bald schon erste Schatten. Der Schlüssel zu der tiefen Trauer ihres Mannes, das ahnt Rebecca, liegt in seiner Vergangenheit, aus der Henry bisher ein wohl gehütetes Geheimnis gemacht hat.

Tiefer und tiefer in die Vergangenheit

Ihr Weg führt sie ins Erzgebirge, nach Dippoldisberg, ein kleines, heruntergekommenes Kaff. Auf der Suche nach einer Bleibe trifft die junge Frau auf den Förster Tom Faller, der sie als Einziger in dem unwirtlichen Ort willkommen heißt und ihr zu einem Pensionszimmer bei der raubeinigen Berta Otth verhilft. Dass Herrenbesuch unerwünscht ist, betont die unfreundliche Gastgeberin ausdrücklich. Und so muss sich Ehemann Henry heimlich nachts ins Haus stehlen, um Rebecca treffen zu können. Eifersüchtig verfolgt er auch die Avancen von Tom. Rebecca ist von den Vorwürfen ihres Mannes getroffen, noch mehr, als sie begreift, dass er sein Versprechen, endlich sein Schweigen über seine Vergangenheit zu brechen, nicht mehr einlösen will.


Doch Rebecca will nicht mehr umkehren und begibt sich tiefer und tiefer in Henrys Vergangenheit. Dabei erfährt sie, dass die Produktion in der traditionsreichen Glashütte der Thalbergs mittlerweile brach liegt. Rebecca bringt Tom dazu, ihr von dem Fluch zu erzählen, der seit dem Tod des alten Besitzers, Henrys Vater, über der Glashütte und über dem Ort liegt. Henrys Mutter Eleanor hat seither nur noch selten ihr Haus verlassen.

Suche nach der Wahrheit

Das Haus kündet vom vergangenen Glanz und Reichtum der Familie, ist mittlerweile aber von Vernachlässigung gezeichnet. Mutig sucht Rebecca die alte Eleanor Thalberg auf, die ihr unmissverständlich klar macht, was sie von der vermeintlichen Erbschleicherin hält. Doch Rebecca will nichts anderes als die Wahrheit über ein düsteres Familiengeheimnis, das ihrem Mann das Leben zur Hölle gemacht hat. Und was hat Tom Faller, der sie auf sanfte Art umgarnt, mit den dunklen Geschehnissen von damals zu tun?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet