Harald Schrott

Charakterdarsteller mit vielen Gesichtern

Bekannt wurde Harald Schrott durch die Hauptrolle in Volker Schlöndorffs Film "Die Stille nach dem Schuss" und als Hitler Attentäter Stauffenberg im Fernsehfilm "Die Stunde der Offiziere". Auch in diversen Krimiserien ist der österreichische Schauspieler in Erscheinung getreten. Unlängst geriet er in der Serie "Die Chefin" als Arzt einer Privatklinik ins Visier der Ermittler - und auch im ZDF-Fernsehfilm "Die Tote ohne Alibi" ist er das Ziel aller Ermittlungen. Als gerissener Finanzberater Rüdiger Nefzer entpuppt er sich als brandgefährlicher Gegenspieler für Kommissar Lucas Laim.

Harald Schrott als Rüdiger Nefzer
Harald Schrott als Rüdiger Nefzer Quelle: ZDF,Chris Hirschhäuser

Der österreichische Schauspieler absolvierte seine Ausbildung in Innsbruck und hatte anschließend verschiedene Engagements, unter anderem am Landestheater Tirol, am Theater Ulm und am Maxim Gorki Theater in Berlin. 1988 ging er nach Mainz, wo er am Staatstheater unter anderem in William Shakespeares "Romeo und Julia" und in Friedrich Schillers "Die Räuber" mitspielte. Zuletzt sah man Harald Schrott 2011 im Berliner Theater "Hebbel am Ufer" in einer Theaterproduktion.

Filmdebüt und neue Produktionen

2000 gab der Wahlberliner sein Filmdebüt in Volker Schlöndorffs "Die Stille nach dem Schuss", der im gleichen Jahr mit drei Silbernen Bären auf der Berlinale ausgezeichnet wurde. 2004 spielte er in dem ZDF-Fernsehfilm "Die Stunde der Offiziere" den Hitler-Attentäter Claus Graf von Stauffenberg. 2006 wirkte er in Hal Hartleys turbulenten Agentenfilm "Fay Grim" mit. Im ZDF-Fernsehfilm "Allein gegen die Angst" überzeugte er als Familienvater, der ins Visier der Zigarettenmafia gerät und um die Sicherheit seiner Familie fürchten muss.

Für seine Darstellung in dem ZDF-Thriller wurde Harald Schrott 2006 als Bester Schauspieler in einem Fernsehfilm für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. 2008 konnte das ZDF-Publikum ihn in Rainer Kaufmanns Tragikomödie "Ein starker Abgang" an der Seite von Bruno Ganz und Monica Bleibtreu erleben. In diesem Jahr spielte er in der neuen ZDF-Serie "Die Chefin" einen Arzt, gegen den wegen Medikamentenmissbrauchs ermittelt wird.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet