Helfen Sie mit!

Ihre Unterstützung ist gefragt

Anti-Personenminen gelten in den meisten Staaten als geächtete Waffe, dennoch werden sie weiter produziert, und sind sie noch lange nach dem Ende von Konflikten vielerorts verborgene Überbleibsel eines Krieges. Nach Schätzungen des US-Außenministeriums waren 1998 weltweit noch mehr als 100 Millionen Minen verlegt und stellen nach wie vor eine Bedrohung für die Zivilbevölkerung dar.

Angesichts akuter Katastrophen wie beispielsweise des Erdbebens und des Tsunamis in Japan, der Überflutungen in Pakistan oder das Erdbebens in Haiti droht die Gefahr durch Minen in den Hintergrund zu geraten. Der "Internationale Tag der Minenaufklärung", immer am 4. April, will die allgegenwärtigen Gefahren durch Minen jedes Jahr erneut ins Bewusstsein rufen.

Gefahr auch in Europa

Nicht nur in Ländern wie Angola, Ägypten oder Afghanistan sind ganze Landstriche vermint und sorgen nach wie vor für Opfer vor allem unter Kindern und Landwirten, auch bei uns in Europa lauert die "versteckte Waffe", wie Minen auch genannt werden, vor allem noch in den vom Bürgerkrieg in den 1990er Jahren betroffenen Gebieten auf dem Balkan.


2009 wurden nach Angaben der "International Campaign to ban Landmines" knapp 4000 Menschen durch Minen, Munitionsreste oder andere explosive Überbleibsel eines Krieges getötet oder verwundet, die meisten von ihnen im asiatisch-pazifischen Raum, auf europäischem Gebiet waren es 263. Die Zahlen berufen sich allerdings auf offizielle Angaben und sind mit Vorsicht zu interpretieren.

So können Sie helfen

Unter anderem folgende Organisationen helfen Minenopfern:


Deutsches Rotes Kreuz

Stichwort:
"Die Minensucherin"
Konto 41 41 41
BLZ 370 20 500
Bank für Sozialwirtschaft



Menschen gegen Minen

Stichwort:
"Die Minensucherin"
Konto 44 44
BLZ 320 603 62
Volksbank Krefeld

oder

Konto 55 55 5
BLZ 320 500 00
Sparkasse Krefeld

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet