Ina Weisse

Eine vielseitige Künstlerin

Seit Mitte der Neunziger Jahre ist Ina Weisse im deutschen Fernsehen und Kino präsent. Dennoch steht sie selten im Mittelpunkt der Medienaufmerksamkeit. Wichtigtuerei und Starallüren sind ihr fremd. Was für sie zählt sind gute Schauspielerei und die Qualität ihrer Arbeit. Die hat sie inzwischen oft bewiesen, nicht zuletzt in ihrer Rolle als ehrgeizige BKA-Beamtin Susanne Wahlberg im ZDF-Krimi "Tod in Istanbul".

Ina Weisse Quelle: ,ZDF

Erst vor der Kamera, dann dahinter

Ina Weisse, 1968 in Berlin geboren und aufgewachsen, studierte Schauspiel an der Otto-Falkenberg-Schule in München und später Philosophie in Heidelberg. Ihre Theaterarbeit führte sie an bedeutende deutsche Bühnen wie die Münchner Kammerspiele, das Nationaltheater Mannheim und das Hans-Otto-Theater Potsdam. 1995 spielte sie erstmals in einem Kinofilm mit: Rolf Silbers Komödie "Echte Kerle". In demselben Jahr nahm sie auch ihre erste TV-Rolle an.Im Winter 2003 kam Ben Verbongs Film "Sams in Gefahr" in die deutschen Kinos, in dem Ina Weisse die Rolle der Margarete Taschenbier verkörperte. 2005 gehörte sie in der Rolle der Corinna Vandenberg neben Iris Berben, Ulrich Noethen und Christoph Waltz zum Cast des prämierten ZDF-Mehrteilers "Die Patriarchin" (Regie: Carlo Rolas).

Weitere Produktionen

Im Jahr 2000 wechselte Ina Weisse erstmals die Fronten und studierte bis 2002 an der Hamburger Universität Filmregie. Mit dem vielfach ausgezeichneten Kurzfilm "Alles anders" schloss sie ihr Studium erfolgreich ab. Auch bei den Kurzfilmen "Sonntags" (2000) und "Klara" (2004) führte die vielseitige Künstlerin Regie. Mit ihrem Spielfilm "Der Architekt" (mit Matthias Schweighöfer, Josef Bierbichler und Sandra Hüller), für den sie zusammen mit Daphne Charizani das Drehbuch schrieb, war Ina Weisse auf der 59. Berlinale 2009 vertreten.2008 spielte Ina Weisse in Lars Beckers Film "Die weisse Wolke" die Geophysikerin Marie Faber, die nach 20 Jahren ihren zur Adoption freigegeben Sohn wiedertrifft. Letztes Jahr drehte die Schauspielerin erneut einen Film unter der Regie von Matti Geschonneck ab: Im ZDF-Thriller "Tod in Istanbul" verkörperte sie die ehrgeizige BKA-Beamtin Susanne Wahlberg.

Auszeichnungen - eine Auswahl:

- 2001 Förderpreis der FFA, Berlinale für die Regie in "Sonntags"
- 2002 First Steps Award, 1. Preis beim internationalen Berliner Kurzfilmfestival, 3. Studio Hamburg Nachwuchspreis usw. für die Regie in "Alles anders"

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet