Janina Stopper

Vielversprechende deutsche Jungschauspielerin

Die Münchnerin mit den roten Haaren begann ihre Karriere bereits im Alter von fünf Jahren in einem Hochschul-Kurzfilm. Nur zwei Jahre später spielte sie in Rainer Kaufmanns "Die Apothekerin" die Filmtochter von Andrea Sawatzki und August Zirner. Seitdem kann sie bereits eine stolze Auswahl anspruchsvoller Rollen und Auszeichnungen verbuchen.

Janina Stopper, geboren 1989 in München, begann ihre Karriere in den 90er-Jahren als Kinderdarstellerin: Nach Auftritten in Yasemin Samderelis Hochschul-Kurzfilm "Lieber Gott" und der ZDF-Produktion "Maja" (1996) erhielt sie eine kleine Rolle in Rainer Kaufmanns erfolgreichem Kinofilm "Die Apothekerin" (1997). Als Jugendliche spielte sie außer in Fernsehserien wie "Siska" und "SOKO 5113" unter anderem auch neben Senta Berger und Peter Sattmann im TV-Zweiteiler "Emilia" (2005).

Anspruchsvolle Rollen und Preise

Es folgten anspruchsvolle Rollen in Fernsehproduktionen. Im April 2007 erhielt Janina Stopper unter anderem für ihre Hauptrolle im Fernsehfilm "Bloch: Die Wut" den Günter-Strack-Fernsehpreis. Für ihre Rolle der minderjährigen und überforderten Mutter Anne Kempf in der Tatort-Folge "Kleine Herzen" wurde sie 2008 mit dem Nachwuchsförderpreis des Bayerischen Fernsehpreises und dem New Faces Award ausgezeichnet.

Janina Stopper stand auch für einige Folgen der Fernsehserie "In aller Freundschaft" vor der Kamera. 2009 spielte sie an der Seite von Monica Bleibtreu und Julia Jentsch im Kinofilm "Tannöd". Seit Herbst 2010 studiert Janina Stopper Schauspiel an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam.


Auszeichnungen:



- 2007 Studio Hamburg Nachwuchspreis 2007 als Beste Nachwuchsschauspielerin für ihre Rolle in "Bloch: Die Wut"
- 2008 Bayerischer Fernsehpreis (Nachwuchsförderpreis) in der Kategorie Beste Nachwuchsschauspielerin für ihre Rolle in "Tatort - Kleine Herzen"
- 2008 New Faces Award in der Kategorie Beliebteste Nachwuchsdarstellerin für Ihre Rolle in "Tatort - Kleine Herzen"



Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet