Jewgenij Sitochin

Der Ukrainer Jewgenij Sitochin wurde 1959 in Leninsk (Russland) geboren. Er studierte Regie am Staatlichen Institut für Theaterkunst und Schauspiel im Theaterstudio für Bewegungsimprovisation am Puschkin-Theater Moskau.

Jevgenij Sitochin spielt Marian Lipski in "Die Minensucherin" (2011)
Jevgenij Sitochin spielt Marian Lipski in "Die Minensucherin" (2011) Quelle: ZDF und Ronny Bregulla

Jewgenij Sitochin steht als Schauspieler sowohl auf der Theaterbühne als auch vor der Kamera. Außerdem arbeitet er als Pantomime, Clown und Tänzer.

Vor und hinter der Kamera aktiv

Als Regisseur inszenierte er 2006 die Kinderoper "Das tapfere Schneiderlein" von Wolfgang Mitterer an der Wiener Taschenoper. Der fließend deutsch sprechende Jewgenij Sitochin lebt heute in Wien und ist überwiegend in deutschsprachigen Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Das ZDF-Publikum kennt ihn aus verschiedenen Krimiserien wie "Ein Fall für zwei", "Küstenwache" oder "KDD-Kriminaldauerdienst" sowie zuletzt aus den Fernsehfilmen "Durch diese Nacht" (2009) und "Nachtschicht - Das tote Mädchen" (2010).

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet