Neu mit ZDF-Login:

Ab jetzt können Sie mit Ihrem ZDF-Login alle Videos der Mediathek beginnen und später geräteübergreifend fortsetzen.

Sie sind hier:

Katja Weitzenböck

Weitgereiste (Lebens-) Künstlerin

Katja Weitzenböck zog es bereits in jungen Jahren in die weite Welt hinaus. Nach diversen Auslandsaufenthalten und Modeljobs rund um den Erdball machte sie ihre Leidenschaft, die Schauspielerei, zu ihrem Beruf - mit Erfolg. Nach Hauptrollen in Frankreich und Deutschland verlassen sich immer mehr Regisseure auf ihr einfühlsames Spiel.

Katja Weitzenböck wurde 1967 in Tokio (Japan) geboren und wuchs im fränkischen Erlangen auf. Sie besuchte die Rudolf-Steiner-Schule, lernte Geige und sang im Bach-Chor. Die Internationalität, die ihr in die Wiege gelegt wurde, setzte sich in ihrem jungen Leben weiter fort: Nach dem Abitur ging sie nach Australien, wo sie unter anderem als Serviererin und Fotomodell arbeitete. Später tat sie dies in New York, Mailand und Paris. In Paris absolvierte sie auch ihre Schauspielausbildung und sammelte erste Filmerfahrungen.

Theater und erste Filmerfahreungen

Es folgten Theaterengagements in Paris und Nürnberg, danach verstärkt Angebote für das Fernsehen. Zu ihren Hauptrollen gehören unter anderem die in Josef Rödls Fernsehfilm "Shalom, meine Liebe" (1998), Jean-Jacques Kahns "A chacun son tour" (1997), Axel de Roches "Der Mörder in meinem Haus" (1998), Gabriel Baryllis "Seitensprung in den Tod" (1997), Bernhard Stephans "Ein Mann für gewisse Sekunden" (ZDF 1999), Christiane Balthasars "Fürchte dich nicht" (ZDF 2007), Helmut Metzgers "Liebe auf den dritten Blick" (2007), sowie Robert Schindels Kinofilm "Gebürtig" (2002).

Nach dem Abitur ging sie nach Australien, wo sie unter anderem als Serviererin und Fotomodell arbeitete. Später tat sie dies in New York, Mailand und Paris. In Paris absolvierte sie auch ihre Schauspielausbildung und sammelte erste Filmerfahrungen. Es folgten Theaterengagements in Paris und Nürnberg, danach verstärkt Angebote für das Fernsehen.

Prominente Rollen

Zu ihren Hauptrollen gehören unter anderem die in Josef Rödls Fernsehfilm "Shalom, meine Liebe" (1998), Jean-Jacques Kahns "A chacun son tour" (1997), Axel de Roches "Der Mörder in meinem Haus" (1998), Gabriel Baryllis "Seitensprung in den Tod" (1997), Bernhard Stephans "Ein Mann für gewisse Sekunden" (ZDF 1999), Christiane Balthasars "Fürchte dich nicht" (ZDF 2007), Helmut Metzgers "Liebe auf den dritten Blick" (2007), sowie Robert Schindels Kinofilm "Gebürtig" (2002).

Zuletzt war sie in einer Inga-Lindström-Verfilmung für das ZDF, dem TV-Film "Tod aus der Tiefe" und einer Folge von "Der Bergdoktor" zu sehen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Ansicht aller Plattformen mit den dazugehörigen Geräten

Mit Ihrem ZDF-Login können Sie alle Videos der Mediathek beginnen und später nahtlos fortsetzen.

Screenshot von Mein ZDF

Eingeloggt, finden Sie Ihre Videos zum Weiterschauen auf der Startseite und in Ihrem "Mein ZDF"-Bereich.

Screenshot vom neuen Player Interface mit dem Weiterschauen-Button

Starten Sie die Videos ganz einfach an der Stelle, an der Sie zuletzt aufgehört haben zu schauen oder starten Sie mit einem Klick noch einmal von vorne.

Screenshot von der Startseite zdf.de

Haben Sie bereits einen "Mein ZDF"-Login, dann können Sie die Funktion direkt nutzen. Wenn nicht, freuen wir uns, wenn Sie sich anmelden!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.