"Liebenswert und auch liebesfähig"

Kommentar von Katja Riemann

Katja Riemann spielt Sabine Halm, die mit dem Melancholiker Helmut verheiratet ist. Das Leben der Eheleute verläuft in geregelten und ein wenig verstaubten Bahnen, bis sie auf Helmuts Jugendfreund und dessen junge Partnerin treffen. Katja Riemann spricht über ihre Rolle, den Stoff und den Regisseur Rainer Kaufmann.

Katja Riemann
Katja Riemann Quelle: ZDF

Sie ist eine kluge Frau, sowohl liebenswert als auch liebesfähig. Das kann man nicht von vielen Menschen behaupten, glaube ich. Ihr fehlt Selbstvertrauen ... wer hat das schon. Eigene Zweifel sind schonungsloser als es äußere Beanstandung sein kann.

Sie findet sich selbst nicht so toll, bis jemand (Klaus) kommt, der ihr sagt, wie toll er sie findet - und sie zu blühen beginnt. Sabine hat sich damals in Helmuts Intelligenz und Bildung verliebt - und weil er Poesie kannte und schrieb. Begegnet man einem schlechtgelaunten Mann, der mit einer Frau wie Sabine verheiratet ist, muss irgendetwas an ihm sein ...




Es wird eine zentrale Frage gestellt: Wie schaffen wir es, eine Liebesbeziehung oder Ehe gar im Laufe der Zeit lebendig zu halten? Woran erkennen wir, dass wir plötzlich sind, wie wir nie sein wollten? Da kommt einer aus der Vergangenheit und hält dir den Spiegel hin (Klaus). Man erschrickt und weiß nicht mehr: Wann fing es an?!


Wird man bequem und sicher, so glaube ich, erhöht das nicht unbedingt die Lebensqualität (respektive ein Glücksgefühl). Das ist aktuell, weil zeitlos, oder? Zumal wir Drehbuchautoren hatten, die eine sehr gute Adaption des Walserschen Stoffes aus den 70ern ins erste Milleniumsjahrzehnt verfasst haben.


"Ein fliehendes Pferd" ist Rainer Kaufmanns und mein siebter gemeinsamer Film. Eigentlich ist damit alles beantwortet, oder? 1989 drehten wir unseren ersten Kurzfilm (in der Wohnung von Thomas Wöbke, Produzent, damals Student). Wir kennen und schätzen uns, teilen ähnlichen Humor und sind beide immer wieder aufs Neue fasziniert davon, Charaktere in ihrer Komplexität zu kreieren. Ich hoffe, dies war nicht unser letzter Film. Ach so, und was immer Rainer Kaufmann sagt: Die Kurzhaarfrisur der Sabine ist natürlich auf meinem Mist gewachsen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet