Menashe Noy

Beliebter israelischer Schauspieler

Menashe Noy ist ein echtes Multitalent. In Israel schätzt ihn die Öffentlichkeit durch seine Film- und Fernsehauftritte, die er teilweise auch selbst konzipiert. Darüber hinaus ist er auch als Drehbuchautor, Regisseur und Schauspiellehrer erfolgreich.
An der Seite von Heiner Lauterbach spielt er in "Mörderischer Besuch", dem zweiten Krimi der israelischen Autorin Batya Gur, den Ermittler Daniel Balilati.

Der israelische Schauspieler Menashe Noy graduierte an der Universität Tel Aviv am Fachbereich Film und Fernsehen. In einer ersten Hauptrolle wurde er von Amir Zait in seinem Kurzfilm "Yael Shai and Half Menashe" (1990) besetzt. Kino-Hauptrollen hatte er unter anderem auch in den israelischen Spielfilmen "Clara Hakedosha" (1996), "Made in Israel" (2001) und "Ish HaHashmal" (2003). Das israelische Fernsehpublikum kennt ihn in durchgehende Rollen in den TV-Serien "Shaul Davidi Omanut Ba'am" (für die er auch das Konzept entwickelte), "Parshat Ha-Shavua" (2006 bis 2009) und jüngst in "Texi Driver" (2010).

Kreative Arbeiten

Menashe Noy arbeitete in seiner Heimat auch als Drehbuchautor und Regisseur, etwa für den israelischen Fernsehfilm "Overture 1812" (1997). Das Drehbuch schrieb er auch für den Kinofilm "Beep" (1997), in dem er ebenfalls eine Hauptrolle übernahm. Menashe Noy leitet außerdem Schauspielkurse am Sadnaot Habama Stage Center in Ramat Gan.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet