Navid Akhavan

Nebenbei auch ein Popstar

Im Iran geboren, zog Navid Akhavan mit seiner Familie bereits in frühen Jahren erst in die USA und Mitte der 80er Jahre nach Deutschland. Der Schauspieler beherrscht drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Persisch. Schon als Kind gewann er das Publikum für sich, indem er in zahlreichen Konzerten tanzte.

Navid Akhavan lebt in Köln. Seine erste große Hauptrolle spielte er in "Fremder Freund" (2003) unter der Regie von Elmar Fischer. Sie brachte ihm eine Nominierung für den Förderpreis Deutscher Film und für den First Steps Award ein.

Weitere wichtige Arbeiten waren "Fremde Haut" (2005, Regie: Angelina Maccarone), und die Hauptrolle in "Ein Augenblick Freiheit" (2007, Regie: Arash T. Riahi), der weltweit über 20 Preise gewonnen hat. Neben seiner Arbeit für Kino und Fernsehen spielt Navid Akhavan immer wieder Theater und tritt als Sänger auf. In der Szene der Exil-Perser ist er ein Popstar.







Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet