Sie sind hier:

Nebel im August

Nach Motiven des gleichnamigen Romans von Robert Domes

 Ernst (Ivo Pietzcker) sitzt auf dem Bett der kleinen Amelie (Carla Karsten), um die er sich kümmert

Filme | Der Fernsehfilm der Woche - Nebel im August

Süddeutschland, Anfang der 1940er Jahre: Als kranke Menschen durch das Euthanasieprogramm massenhaft getötet werden, stellt sich ein kleiner Junge gegen ein mächtiges System.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 27.01.2019, 22:00 - 23:55
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland , Österreich 2016

Inhalt

Der 13-jährige Halbwaise Ernst Lossa wird völlig gesund in eine Nervenheilanstalt eingewiesen und beginnt dort, das Euthanasieprogramm der Nationalsozialisten zu durchschauen - bis er selbst ins Visier der Heimleitung gerät und ermordet wird.

Ernst ist ein aufgeweckter, aber unangepasster Junge. Die Kinder- und Erziehungsheime, in denen er bisher lebte, haben ihn als "nicht erziehbar" eingestuft und schieben ihn schließlich wegen seiner rebellischen Art in eine Nervenheilanstalt ab. Nach kurzer Zeit bemerkt er, dass unter der Klinikleitung von Dr. Veithausen Insassen getötet werden. Doch während der Anstaltsleiter mit Stift und Papier über Leben und Tod seiner teils psychisch oder physisch behinderten Insassen entscheidet, weiß Ernst, was "lebenswertes Leben" wirklich bedeutet. Er setzt sich zur Wehr, findet Freunde, verliebt sich und sabotiert die Maßnahmen des Euthanasieprogramms. Schließlich plant er die Flucht, gemeinsam mit Nandl, seiner großen Liebe. Doch Ernst befindet sich in großer Gefahr, denn Klinikleitung und Personal entscheiden auch über Leben und Tod der Kinder.

"Nebel im August" erzählt eine authentische Geschichte über wahren Mut, echte Freundschaft und eines der größten Tabus der deutschen Geschichte. Es ist der erste Spielfilm zum Thema Euthanasie im "Dritten Reich".

Darsteller

  • Ernst Lossa - Ivo Pietzcker
  • Dr. Walter Veithausen - Sebastian Koch
  • Paul Hechtle - Thomas Schubert
  • Schwester Sophia - Fritzi Haberlandt
  • Edith Kiefer - Henriette Confurius
  • Max Witt - Branko Samarovski
  • Oja - David Bennent
  • Nandl - Jule Hermann
  • Josef - Niklas Post
  • Christian Lossa - Karl Markovics
  • und andere -

Stab

  • Regie - Kai Wessel
  • Drehbuch - Holger Karsten Schmidt
  • Kamera - Hagen Bogdanski
  • Schnitt - Tina Freitag
  • Musik - Martin Todsharow

Das könnte Sie auch interessieren

Lili Jacob und das Auschwitz-Album

Doku | ZDF-History - Das Geheimnis der Auschwitz-Alben

Gedenken an die Opfer des Holocausts: Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz befreit.

Videolänge:
44 min
"Wie antisemitisch ist Deutschland?": Barrie Kosky in Berlin-Mitte vor dem koscheren "Beth Café".

Doku | ZDFinfo Doku - Wie antisemitisch ist Deutschland?

Es brennen wieder israelische Flaggen, Gedenksteine an den Holocaust werden geschändet, auf vielen Schulhöfen …

Videolänge:
44 min
"Die Jahreschronik des Dritten Reichs (1) 1933 bis 1935: Gleichschaltung": Paul von Hindenburg und Adolf Hitler in einem Autokorso am 1. Mai 1933.

Doku | ZDFinfo Doku - Die Jahreschronik des Dritten Reichs

Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Es folgten der Reichstagsbrand, das …

4 Teile
Videolänge:
43 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.