Pierre Besson

Talent mit der Muttermilch aufgesogen

Als Sohn der Schauspielerin Ursula Karusseit und des renommierten Schweizer Theater-Regisseurs Benno Besson hat Pierre Besson sein Talent für die Schauspielkunst quasi in die Wiege gelegt bekommen. Und so stand er bereits als Zehnjähriger auf der Bühne der Ostberliner Volksbühne. Und noch ein weiteres Familienmitglied hat das Schauspielern im Blut: Bessons Halbschwester ist die Schauspielerin Katharina Thalbach.

Klaus ( Pierre Besson)
Klaus ( Pierre Besson) Quelle: ZDF

Seinen ersten Auftritt hatte der junge Pierre Besson bereits im zarten Alter von zehn Jahren auf der Bühne der Ostberliner Volksbühne. Nach erfolgreichem Schulabschluss absolvierte er zunächst eine Lehre als Tischler und arbeitete anschließend noch drei Jahre in diesem Beruf.

Diverse Theater-Engagements

1994 beendete er sein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Diverse Theater-Engagements führten ihn unter anderem ans Schauspielhaus Zürich, ans Ernst-Deutsch-Theater Hamburg und an das Maxim-Gorki-Theater nach Berlin.

Parallel zu seiner Tätigkeit am Theater war der Schauspieler auch in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Hier wirkte er zunächst in kleineren Episodenrollen in Krimi-Serien wie "Doppelter Einsatz", "Alarm für Cobra 11" oder "Auf eigene Gefahr" sowie in einigen Fernsehfilmen wie "Das letzte U-Boot" oder "Das Versprechen" mit.

Größere Aufmerksamkeit

Größere Aufmerksamkeit erlangte Besson erstmals im Jahr 2000 durch die Mitwirkung in Detlev Bucks Komödie "Liebesluder", in der er an der Seite von Anke Engelke die Hauptrolle des reichen Bankiers Peter Nase übernahm. Seitdem war er in unterschiedlichen Rollen in einer Vielzahl von TV-Krimis wie "Der Kriminalist", "Bella Block", "Tatort" und "Kommissar Stolberg" zu sehen. Darüber hinaus spielt er in "Kreuzfahrt ins Glück" (2009) und dieses Jahr in "Hindenburg" mit. Im ZDF war er Anfang diesen Jahres an der Seite von Christiane Paul in Matti Geschonnecks Psychothriller "Der Verdacht" zu sehen.

Von 2003 bis Ende März 2006 war Pierre Besson mit der Schauspielerin Muriel Baumeister liiert, mit der er 2002 den Fernsehfilm "Sturm der Gefühle" drehte. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter, Frieda, die am 15. März 2006 geboren wurde.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet