Regisseur Matti Geschonneck

Die Kunst der Perfektion

Matti Geschonneck prägt die Stoffe, die er inszeniert, gerne bereits in der Entwicklung. Seine bevorzugten Genres sind das Melodram und der Thriller, die er beide meisterhaft beherrscht. Die Sorgfalt seiner Besetzungen, seine genauen Milieuschilderungen, seine präzise Figurencharakterisierung und seine Schauspielerarbeit machen ihn zu einem der wichtigsten deutschen Regisseure.

Regisseur Matti Geschonneck
Regisseur Matti Geschonneck Quelle: ZDF

Zahlreiche Auszeichnungen

Matti Geschonneck, 1952 in Potsdam geboren, ist der Sohn des bekannten Brecht- und DEFA-Schauspielers Erwin Geschonneck. In jungen Jahren studierte er am Moskauer Eisenstein-Institut Regie. 1978 verließ Geschonneck die DDR, um in Westdeutschland zu arbeiten. Als Regieassistent bei Thomas Langhoff, Eberhard Fechner und Diethard Klante legte er das Fundament für seine Karriere als Regisseur.In Berlin drehte er 1993 den Kinofilm "Moebius", später mehrere Tatort-Folgen beim Sender Freies Berlin. Mit seinem Vater Erwin Geschonneck arbeitete er 1995 für die Altenheim-Komödie "Matulla und Busch" zusammen. Für seinen Thriller "Angst hat eine kalte Hand" (1996) erhielt er den Spezialpreis der Akademie für Darstellende Künste.

Die herausragenden Qualitäten des Regisseurs zeichnen sich insbesondere durch seine genauen Milieustudien und präzise Figurenführung aus. Für seinen Thriller "Angst hat eine kalte Hand" erhielt Matti Geschonneck den Spezialpreis der Akademie für Darstellende Künste. Er erhielt außerdem den Deutschen Fernsehpreis, zweimal den Bayerischen Fernsehpreis, den Adolf Grimme- Preis, den Fernsehspielpreis der Akademie der Darstellenden Künste sowie 2010 die Goldene Kamera und den Hans Abich-Preis.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet