Senta Berger

Deutsche Legende mit Charme und Gemüt

Senta Berger gehört zu den wenigen Schauspielerinnen, die den internationalen Durchbruch geschafft haben. Im Fernsehen erlangte sie große Popularität mit Helmut Dietls Kultserie "Kir Royal" (1984/85) und verkörpert seit 1988 in zahlreichen TV-Produktionen immer wieder starke Frauen. Gemeinsam mit ihrem Mann Michael Verhoeven hat sie die Filmproduktionsfirma Sentana gegründet, die zahlreiche, mit Auszeichnungen gewürdigte Filme produziert hat.

Senta Berger Quelle: ZDF

Senta Berger ist in Wien geboren und hat an der Akademie für Darstellende Kunst Tanz und Schauspiel studiert. Ihr erstes Theaterengagement hatte sie am Theater in der Josefstadt in Wien. Diese Zeit war für sie und ihre Eltern nicht immer einfach. Dem ZDF gegenüber beschreibt sie dies folgendermaßen: "Meine Eltern haben mich immer gefördert. Natürlich haben wir uns in meiner wilden Pubertät, die mich wie eine Krankheit anflog, entfremdet. Meine Mutter hat viel geweint. Mein Vater still gelitten. Aber als ich mit 17 am Theater anfing, war ich für meine Eltern eine erwachsene Frau, die ihr eigenes Geld verdiente. Sie respektierten mich. Wenn ich um Rat fragte - meine Mutter in Liebesdingen, meinen Vater in künstlerischen Fragen - dann gaben sie ihn mir."

Karriere in Hollywood

Mit 19 Jahren begann sie, neben ihrer Arbeit am Theater Filme zu drehen. Ihre schnelle Karriere als Filmschauspielerin führte sie nach wenigen Jahren aus Deutschland nach England und die USA. In Hollywood arbeitete sie von 1963 bis 1969 in großen Produktionen, die sie auf der ganzen Welt bekannt machten. Dabei arbeitete sie unter anderem mit den Regisseuren Sam Peckinpah, Carl Foreman, Mel Shavelson und Michael Anderson, ihre Filmpartner waren Kirk Douglas, Charlton Heston, Alec Guiness und Robert Wagner.


In Italien und Frankreich spielte sie daraufhin unter Regisseuren wie Mario Monicelli, Luigi Comencini, Franco Giraldi, Julien Duvivier, Eduardo Molinaro, Yves Boisset und spielte mit Alain Delon, Marcello Mastroianni, Nino Manfredi, Vittorio Gassman und vielen anderen.

Deutsche Rollen und Literaturprogramme

Nach weiteren Jahren in Frankreich und Italien kehrte Senta Berger nach Deutschland und zur Theaterarbeit zurück. Sie spielte in Wien am Burgtheater, in Hamburg am Thaliatheater, in Berlin am Schillertheater. Ihr Auftreten als Buhlschaft im "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen und die damit verbundene Popularität nutzte sie, um dem Publikum in vielen Rezitationsabenden Literaturprogramme vorzustellen.

In deutschen Filmen arbeitete Senta Berger mit Regisseuren wie Volker Schlöndorff, Wim Wenders, Michael Verhoeven, Margarethe von Trotta, Doris Dörrie und anderen. Ihre Fernsehserien wie "Kir Royal" und "Die schnelle Gerdi" sind Kult geworden. 2006 erschien ihre Autobiographie "Ich habe ja gewusst, dass ich fliegen kann". Das Buch wurde schnell zum Bestseller. Senta Berger ist mit dem Regisseur und Autor Michael Verhoeven verheiratet. 2003 wurde Senta Berger zu Präsidentin der Deutschen Filmakademie gewählt.


Auszeichnungen - eine Auswahl:



-  1965 Golden Globe Award
- 1968 Bambi
- 1969 Bravo Otto in Bronze
- 1983 Filmband in Silber (Produktion) für "Die weiße Rose" im Namen ihrer Filmgesellschaft Sentana
- 1987 Deutscher Darstellerpreis (Chaplin-Schuh) für ihre Darstellung in "Kir Royal"
- 1996 Bambi Goldener Gong
- 1998 Karl-Valentin-Orden Goldene Romy als beliebteste Schauspielerin
- 1999 Bambi Bundesverdienstkreuz
- 2002 Bayerischer Verdienstorden
- 2003 Deutscher Hörbuchpreis Medaille "München leuchtet"
- 2005 Hessischer Fernsehpreis als Ensemblemitglied des Films "Die Konferenz" Goldener Ochse, Ehrenpreis des Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern
- 2006 Billy Wilder Award
- 2007 Platin Romy für ihr Lebenswerk
- 2009 Deutscher Fernsehpreis (Beste Schauspielerin Hauptrolle) für "Schlaflos"
- 2009 Sonderpreis des Deutschen Fernsehkrimipreises für ihre Hauptrolle in der Produktion "Schlaflos"



Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet