Sie sind hier:

Fremde Kinder: Happy End

Dokumentarfilm von Stanislaw Mucha, Deutschland 2012

Anton ist zwölf Jahre alt, lebt in der ukrainischen Hauptstadt Kiew und liebt Schokolade über alles. Mit seiner Mutter und seiner Schwester wohnt er in einem Sozialwohnblock in einem Raum.

something
27 min
something
17.12.2019
Video verfügbar bis 16.12.2020, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Antons Familie ist eine der vielen Problemfamilien der Millionenmetropole - arbeitslos, tief verschuldet und ohne Perspektive. Der Junge gehört zu den "Metallkindern" in Kiew, die schweres Altmetall sammeln und an Schrotthändler verkaufen. Trotz der schwierigen Situation ist Anton unbekümmert. Bis ein Mann vom Jugendamt kommt und ankündigt, dass er seiner Mutter weggenommen und in ein Erziehungsheim gesteckt werden soll.

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew halten sich viele "Schrottkids" mit dem Sammeln und Weiterverkaufen von recyclebaren Altmetallen, Glas und Papier über Wasser. Der Konkurrenzkampf unter den Straßenkindern ist groß, der Alltag hart. Auf den Straßen Kiews zu leben bedeutet, schnell erwachsen zu werden. Die Schrottkids leben unterhalb der Armutsgrenze und sind doch voller Tatendrang. Von ihren Eltern, die meisten alkohol- oder drogenabhängig, können sie nichts erwarten.

Der renommierte Autor Stanislaw Mucha hat mit Gespür für seine Protagonisten wieder einen Dokumentarfilm gedreht, der von Empathie und einem hintergründigen Blick geprägt ist. Mucha nennt sein Projekt einen "Dokumentarfilm über einen verzweifelten und aussichtslosen Kampf eines Kindes ums Überleben, Überleben in einer deindustrialisierten Zone, in der jedes Mittel zum Überleben gut genug ist. Auch das Metall."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.