Sie sind hier:

Szenen meiner Ehe

Dokumentarfilm von Katrin Schlösser, Deutschland 2019

Filmemacherin Katrin Schlösser

Filmemacherin Katrin Schlösser filmte drei Jahre lang das Eheleben mit ihrem Mann, in guten wie in schlechten Zeiten. Ein Liebesfilm der besonderen Art.

Verfügbarkeit:
Video verfügbar ab 14.11.2021, 10:00

Als Lukas und Katrin einander trafen, war es Liebe auf den ersten Blick. Aber beide waren schon verheiratet. Elf Jahre später trafen sie sich wieder. Die Gefühle waren gleich wieder da. Sie heirateten sofort.

Das erste Mal trafen sie sich bei einer Wohnungsbesichtigung. Es war Liebe auf den ersten Blick, aber aufgrund von bereits bestehenden Beziehungen kam es nur zu einer heftigen Affäre, die schmerzlich endete. Elf Jahre später führt sie der Zufall wieder zusammen. Jetzt steht einer Heirat niemand mehr im Wege. Aber wie und wo wollen sie leben: Lukas lebt und arbeitet in Österreich, Katrin in Berlin? Was ist er für sie, was sie für ihn?

Mit der Handykamera zeichnet Katrin Schlösser auf, was sie und ihren Mann Lukas beschäftigt und bewegt: das Intime und das Alltägliche, Momente des Streits und des Glücks. Sie benutzte die Kamera, um Lukas besser kennenzulernen, aber auch als Versteck, aus dem heraus sie ihn erforschen und ihre Unsicherheit verstecken konnte. Und Lukas entdeckte die Kamera als Partnerin.

So schuf die Autorin eine eigene Wirklichkeit: er, sie und die Kamera. Sie experimentierten für den Film und probten Ehe. Sie sparen auch die Abgründe der Liebesbeziehung nicht aus, wenn sie erkennen, worin sie sich im anderen getäuscht haben. Ist der oder die andere dann noch liebenswert? Entstanden ist ein Film über den Mikrokosmos Ehe.

Regisseurin Katrin Schlösser bezeichnet den Film als ihren Beitrag zur Social-Media-Debatte: "Ich möchte etwas Privates teilen in einer Welt, in der es scheinbar keine Grenze gibt zwischen Öffentlichem und Intimem, in der die zur Schau gestellte Intimität oft nur eine Fassade ist, die mehr verbirgt als zeigt. Ich will wahrhaft Privates teilen, jenseits von festgelegten Rollenbildern. Ich will von den Widersprüchen im Zusammenleben zweier Menschen erzählen - und dass diese nicht schlimm sind, sondern verlockend."

Das Publikum wird durch die furchtlose Offenheit des Paares dazu eingeladen, über das eigene Leben, die eigene Beziehung nachzudenken. Im Lauf der Narration wird das Zusammenleben auf die Familie ausgeweitet, deutet über das Paar hinaus. Durch den Einzug von Schlössers Schwiegermutter nimmt auch der familiäre Hintergrund der beiden Liebenden zunehmend Raum ein und öffnet den Blick für weitere Themen. Die essayistische Dramaturgie zeigt ein authentisches Stück Leben und lässt dabei bewusst Leerstellen.

Der Dokumentarfilm "Szenen meiner Ehe" wurde auf mehreren Festivals in Österreich und Deutschland gezeigt, so auch auf der Duisburger Filmwoche 2019. Danach lief er in deutschen Kinos.

#Dokfilmherbst

Ein Polizist lehnt sich über den Lenker in den Polizeiwagen, einen Kleinbus, hinein, auf die innen befindliche Kamera zu, und spricht in ein Funkgerät.

Dokumentarfilm in 3sat - Die Wache 

Polizeiarbeit scheint aus Krimis allgemein bekannt. Aber wie sieht der Alltag einer Polizeiwache tatsächlich aus? Was fordert die Beamt*innen heraus, wann stoßen sie an Grenzen?

2020
Videolänge
88 min Filme
Eine schlanke Frau mit kurzen grauen Haaren und grauem Pullover, die eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt, steht, von der Kamera abgewendet, in einem Zimmer und betet den Rosenkranz. Links neben ihr steht ein offener Sarg.

Dokumentarfilm in 3sat - Die Welt jenseits der Stille 

Das Coronavirus stellt die Gesellschaften weltweit auf eine Bewährungsprobe. Der Dokumentarfilm von Manuel Fenn begleitet ein Jahr lang Menschen in 12 Ländern durch die Pandemie.

2021
Videolänge
117 min Filme
Standbild: Ab 18! - Ewas Brief

Ab 18! - Ab 18! - Ewas Brief 

Auch wenn Ewa oft an das kleine, urige, polnische Dorf im Osten des Landes denkt, das ihre Heimat war, wird sie nicht mehr zurückkehren. Nur in einem Brief offenbart sie warum.

21.09.2021
Videolänge
26 min Doku
Nahaufnahme: Der bärtige, schweißüberströmte Andreas Kraniotakes steht im Ring und blickt auf Jonas Billstein.

Dokumentarfilm in 3sat - Fighter 

Die Profis in Mixed Martial Arts kämpfen im Käfig - weil sie es wollen, und weil andere das sehen wollen. "MMA" ist umstritten, das Regelwerk dieses Kampfsports lässt viel zu.

2016
Videolänge
101 min Filme
Standbild: Ab 18! - Diego

Ab 18! - Ab 18! - Diego 

Porträt eines High-Performers: Diego, in der Schweiz geboren, in London aufgewachsen, steht mit 23 Jahren kurz vor dem Studienabschluss in Oxford. Wie soll es dann weitergehen?

14.09.2021
Videolänge
44 min Doku
Ab 18! - Mein letztes Video - Ein junger Mann, der sich selbst mit einer kleinen Kamera filmt -  im Hintergrund die Hollywood Hills.

Ab 18! - Ab 18! - Mein letztes Video 

Seit seinem 13. Lebensjahr veröffentlicht Anton (21) auf YouTube Videotagebücher. Bis zu einer halben Million Abonnenten verfolgen seine Clips, doch jetzt soll damit Schluss sein.

14.09.2021
Videolänge
29 min Doku
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.