Sie sind hier:

Easy Money III - Lass sie bluten

"Easy Money III  - Lass sie bluten": JW (Joel Kinnaman) sitzt in seinem Auto und beobachtet etwas.

Filme - Easy Money III - Lass sie bluten

Der letzte Teil der Trilogie steht ganz im Zeichen von JWs Rache an Radovan, den er für den Tod seiner Schwester verantwortlich macht. Doch dann verliebt er sich in dessen Tochter.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 07.04.2017, 00:50 - 02:45
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Schweden , Deutschland 2012

Währenddessen bereitet Jorge seinen größten Coup vor und zählt dabei auf JW. Hilflos im Gefängnis sitzend, erfährt Johan "JW" Westlund kurz vor seiner Entlassung von der brutalen Ermordung seiner Schwester Camilla.

Auftraggeber ist der Boss der serbischen Mafia in Stockholm, Radovan Krajnic. Sein Freund Jorge hat derweil Schwierigkeiten mit seinem Restaurant, er kann den Kredit bei einer Unterweltgröße nicht zurückzahlen und verliert den Laden. Nach JWs Entlassung feiern beide dessen wiedergewonnene Freiheit. Jorge erzählt von seinen finanziellen Schwierigkeiten, doch er will sie auf legale Weise lösen, als ihm JW von einem möglichen Raubüberfall erzählt, dem größten in der schwedischen Geschichte. JW würde das erbeutete Geld für ihn "waschen".

Doch zunächst hat JW ein anderes Ziel, Rache an Radovan für die Ermordung seiner Schwester zu nehmen. Der Tipp eines Mitgefangenen führt ihn zu "Volk", der einmal dessen Leibwächter war.

Jorges Versuch einer ehrlichen Existenz als Fahrer eines Mahlzeitendienstes für alte Menschen scheitert kläglich, er lässt sich auf den geplanten Überfall ein.

JW gelingt es derweil, als Geldwäscher in die Organisation von Radovan aufgenommen zu werden - Teil seines ausgeklügelten Racheplans. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, sich in Radovans attraktive und kluge Tochter Natalie zu verlieben. Ebenso wenig konnte er wissen, dass Radovan seinen Freund Jorge kennt und sucht, weil dieser ihn beraubt hatte. JW gelingt es, Radovans Verdacht zu zerstreuen und endgültig dessen Vertrauen zu gewinnen. So wird es möglich, dass "Volk" eine Bombe unter Radovans Wagen montiert.

Derweil läuft der Überfall auf ein Postdepot ab, in dem 100 Millionen Kronen gelagert sind. Jorge und seine Männer triumphieren - zunächst. JW wird zu Radovans Silberner Hochzeit eingeladen. Als dieser plötzlich mit seinem Wagen einen Freund abholen will, versucht JW vergeblich, ihn davon abzuhalten. Er will nicht, dass der Gangsterboss vor den Augen seiner Tochter stirbt. Die Bombe explodiert, doch Radovan überlebt und ahnt, dass JW der Drahtzieher des Anschlags war. JW kann den schwer verletzten Radovan erwürgen, bevor Natalie angerannt kommt. Jorges Aktion beginnt, aus dem Ruder zu laufen, ihr Überfall wurde verraten. Nur knapp überlebt Jorge den Anschlag auf seine Leute und kann einen Teil der Beute sichern.

Auf Radovans Beerdigung reißt dessen Stellvertreter Stefanovic die Macht an sich und macht sich über Natalies Anspruch auf das Vermögen ihres Vaters lustig. Die junge Frau weiß, dass sie vor einem Krieg steht. Von den alten Gefährten ihres Vaters erfährt sie, dass Radovan vermutlich von einem Killer namens "Volk" getötet wurde, und zwar wahrscheinlich im Auftrag von Stefanovic. JW, der inzwischen ein Verhältnis mit Natalie hat, fühlt sich zunehmend unwohl. Sein Freund Jorge konnte sich unterdessen nach Thailand absetzen, wo er es aber nicht lange aushält. Es kommt zur finalen Konfrontation mit Stefanovic, die blutig und mit dessen Tod endet. Natalie schöpft Verdacht, als sie ein Foto von JW und Jorge, dem Feind ihres Vaters, sieht. JW leugnet, diesen zu kennen. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt taucht Jorge bei JW auf und bittet um Hilfe. Es kommt zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen Natalie und JW, bei der die junge Frau stirbt. Der verletzte JW macht sich auf, um seinem Freund Jorge zu helfen. Es wird eine blutige Nacht.

Regisseur von "Easy Money III - Lass sie bluten" ist ein weiterer Vertreter der jungen Regie-Generation Schwedens. Jens Jonsson debütierte mit dem international preisgekrönten Film "Pingpong-kingen" ("The King of Pingpong") und schrieb zahlreiche Drehbücher, darunter das von ZDF/ARTE koproduzierte "A Rational Solution".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.