Sie sind hier:

Big Eyes

Free-TV-Premiere

Margaret Keane (Amy Adams) malt auf einer Leinwand und dreht sich zur Kamera um. Das Bild zeigt ein Mädchen mit riesengroßen Augen.

Obwohl die Werke der Künstlerin Margaret besonders sind, bleibt sie damit erfolglos. Eine Lüge ihres Ehemanns soll das ändern. (Trailer: FSK 0)

Im TV-Programm: ZDF, 08.11.2020, 04:05 - 05:40
Im TV-Programm: ZDF, 08.11.2020, 04:05 - 05:40
08.11.2020
08.11.2020
Leider kein Video verfügbar

In den 50er-Jahren trennt sich die junge Künstlerin Margaret (Amy Adams) von ihrem Ehemann, zieht nach San Francisco und muss fortan um das Sorgerecht für ihre Tochter Jane (Delaney Raye) fürchten. Die Gesellschaft bietet keinen Platz für alleinerziehende Frauen, und die Tatsache, dass Margaret ihren Lebensunterhalt mit Kunst verdienen will, macht die Situation noch komplizierter.

Immerhin haben ihre Werke einen hohen Wiedererkennungswert und zeichnen sich durch einen ganz besonderen Charme aus: Sie malt Kinder mit riesigen und traurigen Augen. Eines Tages lernt Margaret den Maler Walter Keane (Christoph Waltz) kennen, der sofort sieht, welch riesiges Talent in ihr schlummert. Die beiden verlieben sich ineinander, heiraten und wollen ihre Kunst in Zukunft gemeinsam verkaufen.

Von der Kunst zu leben, ist jedoch alles andere als leicht, und Margarets Werke stoßen aufgrund ihres Geschlechts größtenteils auf Desinteresse. Kein Galerist will Gemälde ausstellen, die von einer Frau gemalt wurden - das sei schließlich keine echte Kunst.

Deshalb fasst Walter einen Plan: Er behauptet, dass die Bilder mit den großäugigen Kindern von ihm stammen, und prompt kommt der Erfolg. Margarets Werke entwickeln sich schnell zum Kult und machen das Ehepaar über Nacht reich. Doch über allem schwebt für Margaret stets der Gedanke, dass ihr Mann den Ruhm einheimst, der eigentlich ihrer sein sollte. Mit jedem verkauften Gemälde wächst daher neben ihrem Kontostand auch ihre Wut.

Mit "Big Eyes" inszeniert Kultregisseur Tim Burton ein Biopic über die Künstlerin Margaret Keane, deren Mann Walter in den 60er-Jahren vorgab, der Maler ihrer ungewöhnlichen Bilder zu sein und so Berühmtheit erlangte. Zunächst wollte Burton den Film lediglich produzieren und die Regie dem Autoren-Duo Scott Alexander und Larry Karaszewski überlassen. Letztere hatten mit "Ed Wood" bereits das Drehbuch eines weiteren Tim-Burton-Films geschrieben und schienen daher perfekt geeignet zu sein. Allerdings übernahm Tim Burton die Regie dann schlussendlich doch selbst.

In "Big Eyes" verzichtet Tim Burton auf seine Stammschauspieler Johnny Depp und Helena Bonham Carter. Für die Hauptrollen waren zunächst Kate Hudson ("Ein Schatz zum Verlieben") und Thomas Haden Church ("Spider-Man 3") vorgesehen. Später waren auch Reese Witherspoon ("Big Little Lies") und Ryan Reynolds ("Deadpool") mögliche Kandidaten, bevor sich Burton dann für Amy Adams ("American Hustle") und Christoph Waltz ("Inglourious Basterds") entschied. Waltz und Adams wurden für ihre Schauspielleistung jeweils für den Golden Globe Award nominiert, den Adams schließlich auch mit nach Hause nehmen durfte.

Darsteller

  • Margaret Keane - Amy Adams
  • Walter Keane - Christoph Waltz
  • Dick Nolan - Danny Huston
  • Dee-Ann - Krysten Ritter
  • Ruben - Jason Schwartzman
  • John Canaday - Terence Stamp

Stab

  • Regie - Tim Burton
  • Buch - Scott Alexander
  • Buch - JC Bond

Der Misserfolg scheint damit zusammenzuhängen, dass Margaret eine Frau ist. Also behauptet ihr charmanter Ehemann eines Tages, dass die Kunstwerke von ihm stammen, und verhilft den Gemälden dadurch zum Durchbruch. Doch Margaret leidet unter dieser Lüge.

In den 50er-Jahren trennt sich die junge Künstlerin Margaret (Amy Adams) von ihrem Ehemann, zieht nach San Francisco und muss fortan um das Sorgerecht für ihre Tochter Jane (Delaney Raye) fürchten. Die Gesellschaft bietet keinen Platz für alleinerziehende Frauen, und die Tatsache, dass Margaret ihren Lebensunterhalt mit Kunst verdienen will, macht die Situation noch komplizierter.

Immerhin haben ihre Werke einen hohen Wiedererkennungswert und zeichnen sich durch einen ganz besonderen Charme aus: Sie malt Kinder mit riesigen und traurigen Augen. Eines Tages lernt Margaret den Maler Walter Keane (Christoph Waltz) kennen, der sofort sieht, welch riesiges Talent in ihr schlummert. Die beiden verlieben sich ineinander, heiraten und wollen ihre Kunst in Zukunft gemeinsam verkaufen.

Von der Kunst zu leben, ist jedoch alles andere als leicht, und Margarets Werke stoßen aufgrund ihres Geschlechts größtenteils auf Desinteresse. Kein Galerist will Gemälde ausstellen, die von einer Frau gemalt wurden - das sei schließlich keine echte Kunst.

Deshalb fasst Walter einen Plan: Er behauptet, dass die Bilder mit den großäugigen Kindern von ihm stammen, und prompt kommt der Erfolg. Margarets Werke entwickeln sich schnell zum Kult und machen das Ehepaar über Nacht reich. Doch über allem schwebt für Margaret stets der Gedanke, dass ihr Mann den Ruhm einheimst, der eigentlich ihrer sein sollte. Mit jedem verkauften Gemälde wächst daher neben ihrem Kontostand auch ihre Wut.

Mit "Big Eyes" inszeniert Kultregisseur Tim Burton ein Biopic über die Künstlerin Margaret Keane, deren Mann Walter in den 60er-Jahren vorgab, der Maler ihrer ungewöhnlichen Bilder zu sein und so Berühmtheit erlangte. Die beiden Hauptdarsteller Christoph Waltz und Amy Adams wurden für ihre Schauspielleistung jeweils für den Golden Globe Award nominiert, den Adams schließlich auch mit nach Hause nehmen durfte.

  • Margaret Keane - Amy Adams
  • Walter Keane - Christoph Waltz
  • Dick Nolan - Danny Huston
  • Dee-Ann - Krysten Ritter
  • Ruben - Jason Schwartzman
  • John Canaday - Terence Stamp
  • Regie - Tim Burton
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.