Sie sind hier:

Dead Man Down

Beatrice (Noomi Rapace) und Victor (Colin Farrell) sitzen im Auto.

Nachdem mehrere seiner Männer ermordet wurden, will ein New Yorker Gangsterboss Vergeltung üben. Eine entscheidende Rolle kommt dabei seinem zuverlässigsten Mann Victor zu.

Livestream
something
Im TV-Programm: 3sat, 25.09.2020, 22:25 - 00:10
something
30.09.2018
Leider kein Video verfügbar

Der aus Ungarn stammende Victor (Colin Farrell) und sein bester Freund Darcy (Dominic Cooper) gehören zu einer kriminellen Organisation in New York. Doch seit einiger Zeit wurden immer wieder Mitglieder der Gang ermordet, außerdem erhält Anführer Alphonse (Terrence Howard) kryptische Drohbriefe. Der Gangsterboss ist davon überzeugt, dass es sich bei dem Absender um einen Konkurrenten im Drogengeschäft handelt. Also erfolgt kurz später der blutige Vergeltungsschlag, bei dem Alphonse beinahe selbst ums Leben kommt. In letzter Sekunde gelingt es Victor jedoch, die Gegner zu töten. Die Dankbarkeit und das Vertrauen des Chefs in seinen besten Mann scheinen nun grenzenlos.

Dann tritt unvermittelt eine mysteriöse Frau in Victors Leben: Beatrice (Noomi Rapace) ist mit ihrer Mutter (Isabelle Huppert) in ein gegenüberliegendes Apartment eingezogen. Und die Französin übt eine seltsame Anziehungskraft auf den schweigsamen Mann aus. Allmählich realisiert er, dass Beatrice Rache an einem Mann nehmen will, der ihre Existenz ruiniert hat. Und dafür benötigt sie Victors Hilfe. Doch dieser hat ein dunkles Geheimnis, denn er befindet sich ebenfalls auf einem Rachefeldzug.

Mit der Verfilmung von Stieg Larssons "Verblendung", dem ersten Teil aus der Millennium-Trilogie, erlangte der dänische Regisseur Niels Arden Oplev 2009 internationale Bekanntheit. Doch bevor er seine erste Hollywood-Produktion folgen ließ, verstrichen ganze vier Jahre.

Der Filmemacher erinnert sich: "'Dead Man Down' hatte ein entscheidendes Merkmal: Es war ein gutes Drehbuch. Das ist der Unterschied zwischen diesem Stoff und den ungefähr 250 anderen Drehbüchern, die ich studiert hatte. Von all diesen Büchern, die ich im Verlauf von zweieinhalb Jahren las, war vielleicht eine Handvoll interessant. Einige von ihnen hätten noch Arbeit gebraucht, damit ich mich wirklich damit hätte beschäftigen wollen. Nur das Drehbuch für 'Dead Man Down' war beinahe perfekt."

Für die weibliche Hauptrolle wurde Noomi Rapace verpflichtet. Die Schauspielerin arbeitete bereits während der Dreharbeiten für "Verblendung" gemeinsam mit Oplev. Für die Schwedin war die Rolle der Computer-Hackerin Lisbeth Salander der Startschuss zu einer bis dato extrem erfolgreichen Karriere. In der Folgezeit arbeitete sie unter anderem mit solch renommierten Regisseuren wie Guy Ritchie, Ridley Scott oder Brian De Palma zusammen.

Darsteller

  • Victor - Colin Farrell
  • Beatrice - Noomi Rapace
  • Darcy - Dominic Cooper
  • Alphonse - Terrence Howard
  • Valentine - Isabelle Huppert
  • Lon Gordon - Armand Assante
  • Gregor - F. Murray Abraham

Stab

  • Regie - Niels Arden Oplev
  • Buch - J. H. Wyman

Doch der Rachefeldzug nimmt einige überraschende Wendungen und wird noch blutiger als erwartet. Ein Grund dafür ist der Auftritt der geheimnisvollen Französin Beatrice. In den Hauptrollen des atmosphärischen Thrillers sind Colin Farrell und Noomi Rapace zu sehen.

Der aus Ungarn stammende Victor (Colin Farrell) und sein bester Freund Darcy (Dominic Cooper) gehören zu einer kriminellen Organisation in New York. Doch seit einiger Zeit werden immer wieder Mitglieder der Gang ermordet, außerdem erhält Anführer Alphonse (Terrence Howard) kryptische Drohbriefe. Der Gangsterboss ist davon überzeugt, dass es sich bei dem Absender um einen Konkurrenten im Drogengeschäft handelt.

Also erfolgt kurze Zeit später der blutige Vergeltungsschlag, bei dem Alphonse beinahe selbst ums Leben kommt. In letzter Sekunde gelingt es Victor jedoch, die Gegner zu töten. Die Dankbarkeit und das Vertrauen des Chefs in seinen besten Mann scheinen nun grenzenlos.

Dann tritt unvermittelt eine mysteriöse Frau in Victors Leben: Beatrice (Noomi Rapace) ist mit ihrer Mutter (Isabelle Huppert) in ein gegenüberliegendes Apartment eingezogen. Und die Französin übt eine seltsame Anziehungskraft auf den schweigsamen Mann aus.

Allmählich realisiert er, dass Beatrice Rache an einem Mann nehmen will, der ihre Existenz ruiniert hat. Und dafür benötigt sie Victors Hilfe. Doch dieser hat ein dunkles Geheimnis, denn er befindet sich ebenfalls auf einem Rachefeldzug.

Mit der Verfilmung von Stieg Larssons "Verblendung", dem ersten Teil aus der "Millennium"-Trilogie, erlangte der dänische Regisseur Niels Arden Oplev 2009 internationale Bekanntheit. Doch bevor er seine erste Hollywood-Produktion folgen ließ, verstrichen ganze vier Jahre.

Der Filmemacher erinnert sich: "'Dead Man Down' hatte ein entscheidendes Merkmal. Es war ein gutes Drehbuch. Das ist der Unterschied zwischen diesem Stoff und den ungefähr 250 anderen Drehbüchern, die ich studiert hatte. Von all diesen Büchern, die ich im Verlauf von zweieinhalb Jahren las, war vielleicht eine Handvoll interessant. Einige von ihnen hätten noch Arbeit gebraucht, damit ich mich wirklich damit hätte beschäftigen wollen. Nur das Drehbuch für 'Dead Man Down' war beinahe perfekt."

Für die weibliche Hauptrolle wurde Noomi Rapace verpflichtet. Die Schauspielerin arbeitete bereits während der Dreharbeiten für "Verblendung" gemeinsam mit Oplev. Für die Schwedin war die Rolle der Computer-Hackerin Lisbeth Salander der Startschuss zu einer bis dato extrem erfolgreichen Karriere.

  • Victor - Colin Farrell
  • Beatrice - Noomi Rapace
  • Darcy - Dominic Cooper
  • Alphonse - Terrence Howard
  • Valentine - Isabelle Huppert
  • Lon Gordon - Armand Assante
  • Gregor - F. Murray Abraham
  • Regie - Niels Arden Oplev
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.