Sie sind hier:

James Bond 007 - Der Hauch des Todes

James Bond (Timothy Dalton) in Nahaufnahme mit seiner Waffe in der Hand.

Filme - James Bond 007 - Der Hauch des Todes

Ein sowjetischer General will überlaufen, das versucht die russische Cellistin Kara mit einem gezielten Schuss zu verhindern. Allerdings hat sie ihre Rechnung ohne James Bond gemacht.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 25.09.2016, 01:10 - 03:15
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Großbritannien 1987

Der russische General Koskov (Jeroen Krabbé) will überlaufen. Um die Sache nach Plan abzuwickeln, wird MI6-Agent James Bond (Timothy Dalton) nach Wien geschickt, wo er nur knapp einen Anschlag auf Koskov verhindern kann. Da es sich bei dem auf den Überläufer angesetzten Scharfschützen um eine attraktive Frau handelt, zielt Bond allerdings nur auf ihr Gewehr.

In England angekommen, behauptet Koskov, der russische General Pushkin (John Rhys-Davis) würde eine persönliche Vendetta gegen eine Liste enttarnter MI6-Agenten führen, unter denen es bereits zwei Opfer gab. Bei einem weiteren, für die Briten sehr verlustreichen Anschlag, wird Koskov von der Gegenseite zurückgeholt. Um ihn wieder aufzuspüren, macht Bond Koskovs Freundin ausfindig, die Cellistin Kara (Maryam d'Abo).

Sie war die Frau, die kurz zuvor noch auf Koskov geschossen hatte, um seinen Wechsel zu den Briten zu verhindern. Bond merkt schnell, dass an der Sache etwas faul ist und verhilft Kara zur Flucht nach Österreich, um mehr über Koskov zu erfahren. Dieser hat sich derweil mit dem amerikanischen Waffenhändler Whitaker (Joe Don Baker) zusammengetan und versucht, sowohl Sowjets als auch Briten zu täuschen.

"Die Zeit" verglich einst das Aufheben um das Suchen eines neuen Bond-Darstellers mit der Spannung bei der Wahl eines neuen Papstes. Als 1987 der damals 43-jährige Fernseh- und Theater-Schauspieler Timothy Dalton, unter anderem Mitglied der Royal Shakespeare Company, zum nächsten Bond erwählt wurde, bekam die Figur des 007 in der Nachfolge des ironisch-verspielten Bonds seines Vorgängers Roger Moore wieder eine ernsteres Gesicht: Daltons Geheimagent war härter angelegt, mehr Killer als Ladykiller und damit laut der Kritik näher an Ian Flemings ursprünglicher Konzeption.

Als Gegenspieler steht Daltons Bond mit dem gleichaltrigen Holländer Jeroen Krabbé ("Die Entdeckung des Himmels", "Ocean's Twelve", Transporter 3", "Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika") ein internationaler Hochglanz-Schurke gegenüber, das Bondgirl mit dem Cello spielt die schöne Maryam d'Abo ("Catman - Mörderischer Instinkt", "Tropical Heat", "Das Bildnis des Dorian Gray").

2002 veröffentlichte Maryam d’Abo ein populäres Buch über „Die Frauen von James Bond“: Bondgirls Are Forever, aus dem sich noch im gleichen Jahr eine DVD-Video-Dokumentation entwickelte.

Darsteller

  • James Bond - Timothy Dalton
  • Kara Milovy - Maryam d'Abo
  • Brad Whitaker - Joe Don Baker
  • General Georgi Koskov - Jeroen Krabbé
  • General Leonid Pushkin - John Rhys-Davies
  • M - Robert Brown
  • Q - Desmond Llewelyn

Stab

  • Regie - John Glen
  • Buch - Richard Maibaum
  • Buch - Michael G. Wilson

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.