Sie sind hier:

Morning Glory

"Morning Glory": Mike Pomeroy (Harrison Ford) sitzt im Nachrichtenstudio am Moderationstresen und schaut in die Ferne.

Schon als Kind träumte Becky Fuller davon, eine Nachrichtensendung zu produzieren. Als sie im Alter von 28 Jahren ein New Yorker Sender anstellt, wird der Traum schnell zum Albtraum. (Trailer: FSK 0)

Trailer
10.07.2021
10.07.2021
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Becky Fuller (Rachel McAdams) ist verzweifelt. Statt zur Senior Producerin einer Frühstücksfernsehsendung im heimatlichen New Jersey befördert zu werden, wurde sie von ihrem Chef Oscar (David Fonteno) entlassen. Der konnte nicht anders, die Chefetage hat sich für jemand anderen entschieden. Für Becky, die seit Kindertagen vom Aufstieg in den "Heiligen Gral des US-Frühstücksfernsehens" träumte, die "Morning Show" von ABC, ist das ein herber Rückschlag.

Doch dann wendet sich das Blatt. Becky erhält ein Angebot des New Yorker Sender "ibs" und wird von dessen Chef, Jerry Barnes (Jeff Goldblum), nach kurzem Zögern angestellt. Die Morgenshow von "ibs" - "Daybreak" - dümpelt quotentechnisch schon lange vor sich hin. Der Sender kommt nicht über den vierten Platz gegenüber der Konkurrenz hinaus. Die ehrgeizige Becky soll das ändern.

Was sie nicht ahnt - nicht nur die Türklinken und die andere Ausstattung sind marode, auch die Personalsituation liegt im Argen. Mike Pomeroy (Harrison Ford), eine Legende als Reporter und Nachrichtensprecher (Anchorman), dessen Stern im Sinken ist, bekriegt sich im Sender mit Colleen Peck (Diane Keaton), ehemalige Schönheitskönigin und nun Moderatorin bei "ibs". Die beiden waren mal ein Paar.

Und in Beckys erster Redaktionskonferenz wird sie von ihren Kollegen mit Verbesserungsvorschlägen beinahe geflutet. Sie wirkt dem Team gegenüber hilflos und überfordert. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sie hinschmeißt oder gefeuert wird. Doch Becky ist härter im Nehmen, als ihre Chefs und Mitarbeiter gedacht haben. Wild entschlossen kämpft sie darum, der Morgenshow zum Erfolg zu verhelfen. Dabei will sie - mittels einer Klausel in seinem alten Vertrag - den renitenten Mike Pomeroy dazu zwingen, die Sendung wieder zu moderieren.

Rat bekommt Becky von ihrem Kollegen Adam Bennett (Patrick Wilson). Die beiden verlieben sich ineinander und beginnen eine Beziehung zu einem Zeitpunkt, an dem Becky fast keine Zeit für ihr Privatleben hat.

Gedreht wurde vor Ort in New York. Produzent J. J. Abrams über die Stadt: "Man kann die Energie, dieses Licht, die schiere Größe einfach an keinem anderen Ort einfangen oder reproduzieren. Die Atmosphäre beim Dreh in New York ist hundert Prozent anders als in jeder anderen Stadt." (Aus dem deutschen Presseheft)

Die Kanadierin Rachel McAdams (geboren am 17. November 1978, "Die Hochzeits-Crasher, "Red Eye"), eine der bekanntesten Schauspielerinnen ihrer Generation, steht mit ihrer quirligen, energiegeladenen Figur im Mittelpunkt des prominenten Ensembles.

Der schönste "Running Gag" des Films gehört Matt Molloy als Wetterfrosch Ernie, den seine neue Chefin Becky im wahrsten Sinne des Wortes in schwindelerregende Höhen katapultiert.

Darsteller

Denn zwei Alt-Moderatoren, die mal ein Paar waren, machen Beckys Berufsleben zur Hölle. Aber Becky schlägt mit Witz, Intelligenz und Durchhaltevermögen zurück. – Starbesetzte Komödie aus der Nachrichtenwelt des US-Frühstücksfernsehens.

Stab

Becky Fuller (Rachel McAdams) ist verzweifelt. Statt zur Senior Producerin einer Frühstücksfernsehsendung im heimatlichen New Jersey befördert zu werden, wurde sie von ihrem Chef Oscar (David Fonteno) entlassen. Der konnte nicht anders, die Chefetage hat sich für jemand anderen entschieden. Für Becky, die seit Kindertagen vom Aufstieg in den "Heiligen Gral des US-Frühstücksfernsehens" träumte, die "Morning Show" von ABC, ist das ein herber Rückschlag.

Doch dann wendet sich das Blatt. Becky erhält ein Angebot des New Yorker Senders "ibs" und wird von dessen Chef, Jerry Barnes (Jeff Goldblum), nach kurzem Zögern angestellt. Die Morgenshow von "ibs" - "Daybreak" - dümpelt quotentechnisch schon lange vor sich hin. Der Sender kommt nicht über den vierten Platz gegenüber der Konkurrenz hinaus. Die ehrgeizige Becky soll das ändern.

Was sie nicht ahnt - nicht nur die Türklinken und die andere Ausstattung sind marode, auch die Personalsituation liegt im Argen. Mike Pomeroy (Harrison Ford), eine Legende als Reporter und Nachrichtensprecher (Anchorman), dessen Stern im Sinken ist, bekriegt sich im Sender mit Colleen Peck (Diane Keaton), ehemalige Schönheitskönigin und nun Moderatorin bei "ibs". Die beiden waren mal ein Paar.

Und in Beckys erster Redaktionskonferenz wird sie von ihren Kollegen mit Verbesserungsvorschlägen beinahe geflutet. Sie wirkt dem Team gegenüber hilflos und überfordert. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sie hinschmeißt oder gefeuert wird. Doch Becky ist härter im Nehmen, als ihre Chefs und Mitarbeiter gedacht haben. Wild entschlossen kämpft sie darum, der Morgenshow zum Erfolg zu verhelfen. Dabei will sie - mittels einer Klausel in seinem alten Vertrag - den renitenten Mike Pomeroy dazu zwingen, die Sendung wieder zu moderieren.

Rat bekommt Becky von ihrem Kollegen Adam Bennett (Patrick Wilson). Die beiden verlieben sich ineinander und beginnen eine Beziehung zu einem Zeitpunkt, an dem Becky fast keine Zeit für ihr Privatleben hat.

"Notting Hill"-Regisseur Roger Michell inszenierte die Screwballkomödie aus der Nachrichtenwelt und sagt: "Die Menschen beim Morgenfernsehen führen eine merkwürdiges und anstrengendes Leben. Sie fangen um drei Uhr in der Frühe an, sie sind um zehn Uhr morgens fertig. Und am nächsten Tag können sie sich nicht einmal erinnern, was bei der letzten Sendung passiert ist, weil all das Kämpfen, der Wettstreit und die Ekstase, wenn ein Vorschlag akzeptiert wird, wieder von vorne beginnt. Ich kann verstehen, dass das funktioniert wie eine Droge, die süchtig macht. Aber ich sehe auch, wie schnell man ausgebrannt sein kann." (Aus dem deutschen Presseheft)

Gedreht wurde vor Ort in New York. Produzent J. J. Abrams über die Stadt: "Man kann die Energie, dieses Licht, die schiere Größe einfach an keinem anderen Ort einfangen oder reproduzieren. Die Atmosphäre beim Dreh in New York ist hundert Prozent anders als in jeder anderen Stadt." (Aus dem deutschen Presseheft)

Die Kanadierin Rachel McAdams (geboren am 17. November 1978, "Die Hochzeits-Crasher, "Red Eye"), eine der bekanntesten Schauspielerinnen ihrer Generation, steht mit ihrer quirligen, energiegeladenen Figur im Mittelpunkt des prominenten Ensembles.

Der schönste "Running Gag" des Films gehört Matt Molloy als Wetterfrosch Ernie, den seine neue Chefin Becky im wahrsten Sinne des Wortes in schwindelerregende Höhen katapultiert.

  • Becky Fuller - Rachel McAdams
  • Mike Pomeroy - Harrison Ford
  • Colleen Peck - Diane Keaton
  • Adam Bennett - Patrick Wilson
  • Jerry Barnes - Jeff Goldblum
  • Regie - Roger Michell
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.