Sie sind hier:

The Infiltrator

Für verdeckte Ermittlungen wäscht der Drogenfahnder Robert Mazur das Geld des Medellín-Kartells. Er hat es auf keinen Geringeren abgesehen als auf den Drogenkönig Pablo Escobar. (Trailer FSK 12)

Trailer
Im TV-Programm: ZDF, 06.12.2020, 01:30 - 03:25
Im TV-Programm: ZDF, 06.12.2020, 01:30 - 03:25
06.12.2020
06.12.2020

Die 80er-Jahre. Das Kokaingeschäft boomt. Robert Mazur (Bryan Cranston), Agent der US-Drogenvollzugsbehörde, macht es sich zur Aufgabe, eben diese Drogengeschäfte aufzuspüren. Dass sein neuester Auftrag der bislang gefährlichste werden soll, wird ihm schnell bewusst - und das bereitet vor allem seiner Frau Evelyn (Juliet Aubrey) große Sorgen.

Als Bob Musella agiert Robert über Jahre in der Rolle des kriminellen Geschäftsmanns, der schmutziges Geld wäscht und so den Geldfluss der Drogenkartelle verfolgen kann. Denn das Ziel der Mission ist es, das kolumbianische Drogenkartell rund um Pablo Escobar zu infiltrieren.

Nach und nach gewinnt Robert das Vertrauen wichtiger Mitglieder des Kartells und weiß sich immer besser in den Strukturen zurechtzufinden. Hilfe erhält er von seinem Partner Emir Abreu (John Leguizamo) sowie von der Agentin Kathy Ertz (Diane Kruger), die sich als seine Verlobte ausgibt. Zwar umgibt sich Robert mit Kriminellen und korrupten Geschäftsleuten, doch es entstehen auch echte Freundschaften. Insbesondere in Escobars Handlanger Roberto Alcaino (Benjamin Bratt) und dessen Frau Gloria (Elena Anaya) findet Robert gute Freunde, was ihn seine Entscheidungen immer wieder überdenken lässt.

Mitreißend und höchst spannend erzählt Regisseur Brad Furman ("Der Mandant", 2011; "Runner Runner", 2013) die Geschichte, wie ein Agent der Zollbehörde auszog, einen Großteil des Medellín-Kartells des großen Escobars lahmzulegen, indem er nicht die Drogen des Kartells, sondern dessen Finanzen ins Visier nahm. Durch jahrelange Kleinarbeit, die ihm immer mehr Banken und Hintermänner erschloss, manövrierte sich Mazur nicht nur in lebensgefährliche Situationen, sondern musste auch private Zerreißproben überstehen, da es auch zu echten Freundschaften in den Kreisen des Drogenkartells kam, die dann aber brutal der weltlichen Gerechtigkeit geopfert werden mussten.

Die Geschichte des berühmt-berüchtigten Pablo Escobars fasziniert - und das mehr als 20 Jahre nach seinem Tod. Es gibt etliche Verfilmungen eines Aspektes seines Lebens (wie "Escobar: Paradise Lost", 2014), die beiden ersten Staffeln der Netflix-Produktion "Narcos", 2015 bis 2017), indirekte Anspielungen (Tom-Clancy-Verfilmung "Das Kartell", 1994) und Dokumentationen.

Das Besondere an Brad Furmans Krimidrama "The Infiltrator" ist, dass es auf wahren Begebenheiten beruht. Furman verfilmt die Autobiografie Robert Mazurs ("The Infiltrator: My Secret Life Inside The Dirty Banks Behind Pablo Escobar's Medellín Cartel"), der in den 80er-Jahren als Bob Musella fünf Jahre undercover arbeitete und mit seinen Tonbandaufnahmen insgesamt 85 Drogenbosse und Banker vor Gericht brachte.

Für die Hauptrolle verpflichtete Furman Bryan Cranston. Dieser konnte bereits in der Erfolgsserie "Breaking Bad" als Walter White unter Beweis stellen, dass er auch als Drogenboss funktioniert. Im Film steht er allerdings auf der anderen Seite und ist diesmal selbst auf der Jagd nach den Hintermännern.

Darsteller

  • Robert Mazur - Bryan Cranston
  • Emir Abreu - John Leguizamo
  • Kathy Ertz - Diane Kruger
  • Roberto Alcaino - Benjamin Bratt
  • Evelyn Mazur - Juliet Aubrey

Stab

  • Regie - Brad Furman
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.