Sie sind hier:

Waterworld

Der mysteriöse Mariner (Kevin Costner) in Großansicht.

Filme - Waterworld

In ferner Zukunft ist die Erde von Ozeanen bedeckt. Die verbliebenen Menschen leben als Nomaden auf Booten und kämpfen ums Überleben. Nur ein Mann glaubt daran, Festland zu finden.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 04.10.2015, 01:25 - 03:30
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
USA 1995

Nachdem in ferner Zukunft die Polarkappen geschmolzen sind, ist die Erdoberfläche vollständig mit Wasser bedeckt und alles Land versunken. Die verbliebenen Menschen kämpfen auf Booten und schwimmenden Festungen ums Überleben. Einer dieser Nomaden, der mysteriöse Mariner (Kevin Costner), stößt eines Tages auf eine Gruppe um die schöne Helen (Jeanne Tripplehorn) und das Mädchen Enola (Tina Majorino).

Enola wurde als Säugling aufgegriffen, und auf ihrem Rücken ist eine geheimnisvolle Karte tätowiert, die angeblich den Weg nach Dryland, den letzten verbliebenen Fleck Festland, weist. Auch ein Schiff skrupelloser Piraten unter Führung des kaltblütigen Kapitäns Deacon (Dennis Hopper) wird auf das Kind aufmerksam. Gejagt von den barbarischen Freibeutern, beginnt für den Mariner und seine Verbündeten die Suche nach Dryland.

In atemberaubenden Kulissen und mit reichlich Action präsentiert Regisseur Kevin Reynolds sein packendes Endzeitszenario "Waterland". Dabei überzeugt neben Kevin Costner als einsamer Mariner die 2010 gestorbene Hollywoodlegende Dennis Hopper als Piratenanführer.

Mit unglaublichen 175 Millionen Dollar Budget war "Waterworld" seinerzeit der teuerste Film aller Zeiten, was sich an den großartigen Sets und beeindruckenden Effekten zeigt.

Hollywoodstar Kevin Costner spielte in "Man of Steel" (2013), einer Neuverfilmung der "Superman"-Comics, den Adoptivvater Jonathan Kents (Henry Cavill). Außerdem stand er für den Actionthriller "Jack Ryan" (2014) an der Seite von Keira Knightley und Chris Pine vor der Kamera. Mit "Draft Day" (2014) und "City of McFarland" (2015) hat er seine Liebe zu Sportler-Dramen entdeckt.

In der Western-Miniserie "Hatfields & McCoys", die 2012 mit großem Erfolg in den USA ausgestrahlt wurde und für 16 Emmys nominiert worden war, traf Costner erneut auf Regisseur Kevin Reynolds. Für seine Rolle als Devil Anse Hatfield erhielt er 2012 den "Emmy Award" sowie 2013 den "Golden Globe" als Bester Schauspieler. Der spannende Dreiteiler erzählt die Geschichte zweier verfeindeter Familien im Wilden Westen nach dem Bürgerkrieg. Costner und Reynolds hatten bereits vor "Waterworld" bei dem Abenteuerepos "Robin Hood - König der Diebe" (1991) zusammengearbeitet.

Darsteller

  • Mariner - Kevin Costner
  • Helen - Jeanne Tripplehorn
  • Deacon - Dennis Hopper
  • Enola - Tina Majorino

Stab

  • Regie - Kevin Reynolds
  • Buch - Peter Rader
  • Buch - David Twohy

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.