"Glücksboten"

Sonntagsfilm nach einem Roman der Autorin Katie Fforde

Nach der erfolgreichen Ausstrahlung der ersten beiden Katie-Fforde-Filme im Frühjahr 2010 wird die Sonntagfilm-Reihe mit Romanverfilmungen der britischen Bestsellerautorin mit "Glücksboten" fortgesetzt. Der gleichnamige Roman wurde mit Felicitas Woll und Tobias Oertel in den Hauptrollen an landschaftlich reizvollen Schauplätzen im Hudson Valley, New York, verfilmt.

Perdita Dylan lebt nach einer enttäuschenden, kurzen Ehe seit drei Jahren bei ihrer ehemaligen Kinderfrau, der lebenslustigen Kitty Anson, in einem historischen Farmhaus im malerischen Hudson Valley.

Unerwartetes Wiedersehen

Mittlerweile hat sie sich als Biofarmerin mit dem Anbau von Feinkost-Obst und Gemüse, den sie mit viel Leidenschaft und Freude betreibt, bei den umliegenden Restaurants einen Namen gemacht. So auch beim luxuriösen "Grantly Hotel & Country Club". Genau dort erwartet Perdita eines Morgens eine üble Überraschung: Ihr Exmann Lucas Gillespie steht vor ihr und nimmt überkritisch ihre Lieferung in Empfang. Sie erfährt, dass der aufstrebende Gourmet-Koch das Restaurant des alteingesessenen "Grantly Hotel" übernommen hat und sich dort den ersten Stern erarbeiten will. Bei seinen Plänen wird er von der neuen Hotelbesitzerin Clarice van Horn unterstützt, eben der Frau, für die er Perdita damals verlassen hat.

Perdita würde am liebsten sofort die Zusammenarbeit mit dem Hotel beenden, auch wenn damit ihre Haupteinnahmequelle versiegt. Ausgerechnet den Mann, den sie nie wieder sehen wollte, muss sie jetzt täglich sehen. Doch schon bald muss sie zugeben, dass sie noch Gefühle für ihn hegt. Dass es Lucas in Bezug auf seine Exfrau nicht anders geht, gefällt Clarice van Horn, seiner Freundin und Arbeitgeberin, ganz und gar nicht.

Ein perfider Plan

Umso willkommener ist Clarice daher der Golfplatzarchitekt Roger Owen, der den Auftrag hat, dem "Grantly" einen repräsentativen Golfplatz anzuschließen. Mit seiner lockeren und sympathischen Art schafft er es schnell, Kitty und selbst die vorsichtige Perdita für sich einzunehmen. Doch keine von ihnen ahnt, dass Roger nicht der ist, für den er sich ausgibt, und dass er einen perfiden Plan verfolgt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet