Anke Engelke

spielt Rike, die Schwester von Kommissarin Lucas

Anke Engelke - geboren 1965 in Montreal (Kanada) - moderierte bereits 1978 als damals Zwölfjährige erste Kindersendungen bei Radio Luxemburg. 1979 führte sie mit Désirée Nosbusch durch die ZDF-Show "Spielexpress" von der Berliner Funkausstellung und präsentierte in den folgenden neun Jahren das ZDF-Ferienprogramm.

Anke Engelke als Rike Lucas in "Kommissarin Lucas - Das Totenschiff" (2006)
Anke Engelke als Rike Lucas in "Kommissarin Lucas - Das Totenschiff" (2006) Quelle: ZDF und Thomas R. Schumann

Von 1986 bis 1998 arbeitete Anke Engelke als Moderatorin und Redakteurin beim Hörfunksender SWR3 und sammelte durch fast 200 Live-Shows erste Comedy-Erfahrungen mit der hauseigenen Comedygruppe "SWR3 Gagtory".

Comedy pur? Nein!

1996 startet in SAT1 "Die Wochenshow" - und Anke Engelke durfte dabei sein. Es folgten 2000 "Anke - Die Comedyserie", 2002 "Ladykracher", 2004 "Anke Late Night", 2006 "Ladyland", 2007 "Fröhliche Weihnachten" und 2008 erneut "Ladykracher".

Mit Olli Dittrich spielte sie seit 2001 Improvisationsstücke in der ZDF-Reihe "Blind Date". Außerdem verlieh sie zahlreichen Figuren ihre Stimme. So ist sie unter anderem in "Disney's Tarzan", "Findet Nemo", "Der kleine Eisbär" und "Die Simpsons" zu hören.

Vielseitiges Talent

Im Kino war Anke Engelke 2000 in Detlef Bucks "Liebesluder" zu sehen, 2005 in Helmut Dietls "Vom Suchen und Finden der Liebe", 2008 in Ute Wielands "Freche Mädchen". 2009 kommt Lars Büchels "Lippels Traum" in die Kinos. Wer genau hinguckt, entdeckt sie auch in den Tobi-Baumann-Filmen "Der Wixxer" (2004) und "Vollidiot" (2007) und 2007 zog sie in die Welt der "Sendung mit dem Elefanten" ein.

Preise hat sie für ihre Arbeit auch schon bekommen, darunter die Goldene Kamera (1999), den Grimme Preis für die "Blind Date"-Folge "Taxi nach Schweinau" (2003), einige Exemplare des Deutschen Comedypreises und erneut den Grimme-Preis für "Fröhliche Weihnachten" mit Bastian Pastewka (2008).

Schwester der Kommissarin

In der ZDF-Fernsehreihe "Kommissarin Lucas" verkörpert Anke Engelke seit 2007 die jüngere Schwester der von Ulrike Kriener gespielten Kommissarin Ellen Lucas.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.