Stefan Reck

spielt Herms

Stefan Reck wurde 1954 in Lippstadt geboren. Von 1974 bis 1979 studierte er Jura und Theaterwissenschaften und absolvierte seine Schauspielausbildung von 1976 bis 1979 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Hamburg.

Herms (Stefan Reck) Quelle: ZDF/Reinhard Rosendahl

Von 1996 bis 1998 besuchte er die GITIS Meisterklasse, Berlin (Schauspiel und Regie), unter der Leitung von Jurij Alschitz.

Verschiedenste Schauspiel-Projekte

Er spielte am Nationaltheater Mannheim, am Renaissance Theater Berlin und an der Schaubühne am Halleschen Ufer/Lehniner Platz, wo er in den unterschiedlichsten Rollen zu sehen war, so unter anderem als Romeo in "Romeo und Julia", "Hamlet", "Klassenfeind", "Die Lissaboner Traviata" und als Chopin in "Sommer in Nohant" mit Renan Demirkan in der ersten Regie von Anatol Preissler auf Tournee. 1995 inszenierte er sein erstes Stück "Der Tod und das Mädchen" am Theaterhaus Stuttgart.

Den Schauspieler sah man seit 1979 auch in den verschiedensten TV-Produktionen, wie zum Beispiel in Dieter Wedels "Der Schattenmann" und "Der große Bellheim", in "Die Sonnenfelds", "Kreuzfahrt ins Glück" und bei Gastauftritten in "Derrick", "Der Alte", "Polizeiruf 110" und anderen. Auch in Kinofilmen spielte er mit. Dem breiten Fernsehpublikum wurde er vor allem als Partner von Manfred Krug in der Kultserie "Liebling Kreuzberg" ein Begriff.


















Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet