Thomas Sarbacher

spielt Wladimir Stirner

Thomas Sarbacher, geboren 1961 in Hamburg, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz. Nach dem Abschluss der fast vierjährigen Ausbildung erhielt er ein Engagement bei der Bremer Shakespeare Company. Dem Ensemble gehörte er von 1990 bis 1995 an. Darauf folgten Gastengagements in Klagenfurt, Zürich, Konstanz und Hamburg. In dieser Zeit stand er auch das erste Mal für eine Fernsehproduktion vor der Kamera.

Unter der Regie von Sandra Nettelbeck spielte er zusammen mit unter anderem Senta Berger in der ZDF-Komödie "Mammamia" (1998). Durch seine Hauptrolle in der Serie "Der Elefant - Mord verjährt nie" wurde Thomas Sarbacher 2002 einem breiteren Fernsehpublikum bekannt.

Auch im Kino ganz groß

Für seine Darstellung des Kölner Hauptkommissars Matthias Steiner wurde er 2004 für den Deutschen Fernsehpreis als Bester Schauspieler in einer Fernsehserie nominiert. Im Kino war er erstmals 2005 in dem Abenteuerfilm "Der Schatz des weißen Falken" zu sehen, es folgten 2008 "Die Welle" sowie "Underdogs", in dem er die Hauptrolle spielte.

Der Kurzfilm "Stiller See" wurde 2010 auf dem Shanghai International Film Festival mit dem International Student Shorts Award ausgezeichnet. Neben seiner Film- und Fernseharbeit spielt Thomas Sarbacher weiterhin Theater.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet