Sie sind hier:

Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe

Anastasia (Dakota Johnson) trägt ein Abendkleid und betrachtet sich im Spiegel, während sie ihre Maske anlegt.

Peitsche, Handschellen, harter Sex - Anastasia hat sich die Beziehung zu Milliardär Christian anders vorgestellt und macht Schluss.

29.04.2020
29.04.2020
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Als sie Christian bei der Ausstellung eines Freundes wieder trifft, gibt sie seinem Werben nach, da er beteuert, dass er sich geändert habe. Auch die Fortsetzung von "Fifty Shades of Grey" verspricht erotischen Nervenkitzel. Der Film war ein großer Kinoerfolg.

Anastasia Steele (Dakota Johnson) hat es nicht nur geschafft, sich von ihrer großen Liebe, dem Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan), zu trennen. Sie hat auch eine Stelle als Lektorin bei einem Verlag in Seattle angenommen. Die Arbeit macht ihr Spaß, doch ihr neuer Chef Jack Hyde (Eric Johnson) zeigt allzu großes Interesse an ihr. Als sie Christian zufällig bei der Ausstellungseröffnung eines Freundes (Viktor Rasuk) wieder trifft, kann sie seinem Charme nicht widerstehen und lässt sich auf ein Treffen ein. Er wirbt um sie und verspricht: keine Regeln mehr, kein vertraglich abgesicherter Sex, sondern echte Gefühle.

Das ist das Zauberwort, Anastasia wird schwach, und sie erleben eine leidenschaftliche Liebesnacht. Sie sperrt sich nicht gegen gewisse sexuelle Grenzerfahrungen, er bemüht sich, sie auch emotional an sich heranzulassen. Es scheint alles gut zu gehen. Da funkt ihr neuer Chef dazwischen, will mit Anastasia auf Dienstreise gehen, und seine Avancen sind allzu eindeutig. Anastasia liebt ihren Job und will nicht kündigen. Da kauft Christian kurzerhand den Laden und entsorgt den Chef, nachdem der wirklich zudringlich geworden war.

Mittlerweile wagt es das Paar, zusammenzuziehen, was Greys Familie entzückt, der die Unnahbarkeit Christians nicht verborgen geblieben ist. Schon tauchen neue Probleme auf: Christians Ex-"Sub" Leila (Bella Heathcote) stellt Anastasia nach, und seine "Mrs. Robinson", Elena (Kim Basinger), straft sie mit Verachtung. Anastasia ist irritiert. Christian will ihr seine uneingeschränkten Gefühle beweisen und macht ihr einen Heiratsantrag. Doch auch das bringt sie in Konflikt. Will sie sich wirklich ganz auf diesen geheimnisvollen, nicht einschätzbaren Mann einlassen? Anastasia wird vorerst einer Antwort enthoben, denn Christian verunglückt mit seinem Helikopter, und es gibt kein Lebenszeichen von ihm.

In "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" wird Christians Vergangenheit durch einige Rückblenden erhellt und die Liebe zwischen beiden Partnern nachvollziehbarer präsentiert. Zudem hat sich Anastasia emanzipiert, und beide agieren auf Augenhöhe, durchaus auch in sexueller Hinsicht. Regisseur James Foley hat dem Umstand Rechnung getragen, dass "Fifty Shades of Grey" vorwiegend Frauen anspricht, folglich entledigt sich Christian hier häufiger seiner Kleidung als Anastasia, im ersten Teil war das noch umgekehrt. Sam Taylor-Johnson, die Regisseurin des ersten Teils, hat ihren Posten gern an James Foley abgegeben, da es zwischen ihr und der Buchautorin E. L. James zu immer stärkeren Differenzen kam.

Auch die Besetzung der Nebenrollen kann sich sehen lassen: Kim Basinger, Oscarpreisträgerin ("Pollock") Marcia Gay Harden, die britische Sängerin Rita Ora ("I will never let you down"), die in allen Folgen Christian Greys Schwester Mia spielt.

Lockte der erste Teil des Sadomaso-Sequels in Deutschland insgesamt 4,4 Millionen Zuschauer ins Kino, so wollten "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" bereits am ersten Wochenende 1,05 Millionen Zuschauer sehen. Der große Erfolg der Bücher und Filme erstreckte sich auch auf andere Industriesparten. So hatten Erotikshops Hochkonjunktur, und der Verkauf von Handschellen, Fesseln und Liebeskugeln ging durch die Decke. Augenzwinkernd bezeichnet Andrea Ritter in ihrem "Stern"-Artikel Anastasia als "Alice im Sex-Wunderland".

Doch Dakota Jones zieht ihr ganz eignes Resümee: "Wir haben den Sex befreit."

Der dritte und letzte Teil der Filmtrilogie, "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust", kam am 8. Februar 2018 in die Kinos.

Darsteller

  • Anastasia Steele - Dakota Johnson
  • Christian Grey - Jamie Dornan
  • Elliot Grey - Luke Grimes
  • Elena Lincoln - Kim Basinger
  • Grace T. Grey - Marcia Gay Harden
  • Mia Grey - Rita Ora
  • Kate Kavanagh - Eloise Mumford
  • Jack Hyde - Eric Johnson

Stab

  • Regie - James Foley
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.