Sie sind hier:

TANNBACH - Schicksal eines Dorfes (6/6)

Traum von Frühling

"TANNBACH - Schicksal eines Dorfes (6); Traum von Frühling": Georg (Heiner Lauterbach) hat seine Frau Rosemarie (Anna Loos) am Arm gepackt und zu sich gezerrt. Rosemarie schaut ihm trotzig ins Gesicht.

1968. Der Prager Frühling bringt Hoffnung auf eine Welt ohne Mauern. Doch im geteilten Dorf Tannbach wächst die Angst. Und wer doch an einen Neuanfang glaubt, wird bitter enttäuscht werden.

something
Im TV-Programm: 3sat, 02.10.2020, 23:30 - 01:05
something
02.10.2020
Leider kein Video verfügbar

Mehr zu TANNBACH

Tannbach

Filme -
Tannbach
 

Alles zum Film und spannende Extras finden Sie hier.

Tannbach Schicksal eines Dorfes

Filme | Tannbach -
Teil 3: Mein Land, dein Land
 

1948: Tannbach ist ein geteiltes Dorf, auch wenn die Grenzen noch recht durchlässig sind. Im Osten wie im …

Videolänge:
104 min
"TANNBACH - Schicksal eines Dorfes : Schatten des Krieges": Pastor Wolfgang Herder (Clemens Schick) hat seine Arme um Annas (Henriette Confurius) Taille gelegt und drückt sie fest an sich. Sie schauen in die gleiche Richtung.

Filme | Tannbach -
Teil 4: Schatten des Krieges
 

Tannbach 1960. Der Kalte Krieg fordert seine Opfer. Im Westen stirbt ein Kind durch eine Granate, der Osten …

Verfügbar ab:
Fr, 20:15 Uhr
"TANNBACH - Schicksal eines Dorfes (5); Frieden aus Stein": Georg von Striesow (Heiner Lauterbach) steht auf einer kleinen Steinbrücke und blickt fassungslos auf den Stacheldraht-Zaun vor sich.

Filme | Tannbach -
Teil 5: Frieden aus Stein
 

Sommer 1961. Im geteilten Dorf Tannbach ahnt niemand, dass es die letzten Tage sind, bevor die Mauer gebaut …

Verfügbar ab:
Fr, 21:55 Uhr
"TANNBACH - Schicksal eines Dorfes (6); Traum von Frühling": Georg (Heiner Lauterbach) hat seine Frau Rosemarie (Anna Loos) am Arm gepackt und zu sich gezerrt. Rosemarie schaut ihm trotzig ins Gesicht.

Filme | Tannbach -
Teil 6: Traum von Frühling
 

1968. Der Prager Frühling bringt Hoffnung auf eine Welt ohne Mauern. Doch im geteilten Dorf Tannbach wächst …

Verfügbar ab:
Fr, 23:30 Uhr

Inhalt

In der aufgeladenen politischen Situation treffen die Tannbacher in Ost und West schwere Entscheidungen und offenbaren lange gehütete Geheimnisse. Ein Verrat und das Aufbrechen alter Wunden bergen aber auch die Chance zu Aufrichtigkeit und zu einer Versöhnung.

Sommer 1968: Tannbach hat sich hinter einer hohen Mauer eingerichtet. Der Osten wie der Westen. Der Prager Frühling wirkt da wie eine Befreiung. Doch Annas ältester Sohn Felix ist Soldat bei der Nationalen Volksarmee (NVA) und ahnt, was kommen wird. Er ist nicht bereit, in Prag einzumarschieren, flieht aus der Kaserne und taucht nachts in Ost-Tannbach auf. Bei Pfarrer Herder sucht er Schutz. Anna ist außer sich. Felix kann nicht rüber, und er kann nicht bleiben. Als Deserteur drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Wie kann er sich und der Familie das antun?

Um Schlimmeres zu verhindern, meldet sie Felix sofort bei der Kommandantur. Doch jetzt gerät sie selbst ins Visier der Partei. Weil sie sich nicht von ihrem Sohn distanziert, verliert sie ihren leitenden Posten in der LPG und muss fortan Schrauben sortieren. Als am 21. August 1968 die Sowjetunion mit Panzern in Prag einmarschiert, um den Prager Frühling blutig niederzuschlagen, wird auch von Anna ein klares Bekenntnis zur Parteilinie erwartet. Muss sich Anna im Dienste der Partei gegen ihren Sohn entscheiden?

Graf Georgs Ehe mit Rosemarie liegt in Scherben, als sie ihm endlich gesteht, eine Affäre mit Gustl Schober, dem Sohn seines Erzfeindes, zu haben. Als sie ihm zudem noch offenbart, dass die Stasi sie erpresst hat, ihn all die Jahre auszuspionieren, bricht seine Welt zusammen. Dass sie ihn aber auch immer geliebt hat, kann und will Georg nicht hören. Wie soll Rosemarie als schuldig Geschiedene in Tannbach weiterleben? Wie abhängig sie von ihrem Ehemann tatsächlich ist, erfährt Rosemarie jetzt mit aller Deutlichkeit. Erst als Georgs Sohn Arthur auf den Streit der Eltern mit einem Selbstmordversuch reagiert, überwinden Georg und Rosemarie ihre Sprachlosigkeit.

Der BND-Agent Horst Vöckler kehrt nach West-Tannbach zurück. Er bietet dem Stasi-Major Robert Leonhardt Informationen zu geheimen Waffendepots auf der westlichen Seite der Grenze. Als Gegenleistung soll seine Mutter Hilde in den Westen freigelassen werden. Ein riskantes Tauschmanöver beginnt.

Darsteller

  • Anna Erler - Henriette Confurius
  • Georg von Striesow - Heiner Lauterbach
  • Rosemarie Czerni - Anna Loos
  • Hilde Vöckler - Martina Gedeck
  • Horst Vöckler - Robert Stadlober
  • Wolfgang Herder - Clemens Schick
  • Franz Schober - Alexander Held
  • Kathi Schober - Johanna Bittenbinder
  • Christa Schober - Mercedes Müller
  • Walter Imhoff - Jonathan Berlin
  • Theresa Schober - Eli Wasserscheid
  • Heinrich Schober - Florian Brückner
  • Gustl Schober - Maximilian Brückner
  • Robert Leonhardt - Rainer Bock
  • Adolph Herrmann - Peter Schneider
  • und andere -

Stab

  • Regie - Alexander Dierbach
  • Autor - Silke Zertz, bearbeitet von Gabriela Sperl

Das könnte Sie auch interessieren

„Walpurgisnacht - Die Mädchen und der Tod (2)“: Dr. Haussner (Henning Peker) steht in einem gefliesten Raum an einem Untersuchungstisch, auf dem eine abgedeckte Leiche liegt. Auf der anderen Seite des Tisches stehen Karl Albers (Ronald Zehrfeld) und  Nadja Paulitz (Silke Bodenbender).

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Walpurgisnacht - Die Mädchen und der Tod (2)
 

DDR 1988: Die Morde an zwei jungen Frauen im Harz scheinen aufgeklärt. Doch obwohl der Fall offiziell geschlossen wird, bleiben Zweifel bei West-Ermittlerin Nadja …

Videolänge:
88 min
"Mord in Ludwigslust": Sophia Eichstätt (Anja Kling) in Nahaufnahme.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Mord in Ludwigslust
 

Im Schlosspark liegt eine tote Frau. Die Ermittler stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Jeder kannte die …

Videolänge:
89 min
"Zeugin der Toten": Nahaufnahme von Judith (Anna Loos).

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Zeugin der Toten
 

In der Wohnung einer grausam ermordeten Frau begegnet Judith Kepler, von Beruf Tatortreinigerin, ihrer …

Videolänge:
87 min
Marie Glaser (Felicitas Woll) und Armin Glaser (Florian Stetter) sitzen auf einer gepolsterten Sitzbank im Flur des Krankenhauses und schauen erwartungsvoll in die gleiche Richtung. Marie umklammert Armins Hände.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Kranke Geschäfte
 

DDR 1988. Armin Glaser, linientreuer Oberleutnant der Stasi, lebt mit seiner Frau Marie und Tochter Kati in …

Videolänge:
104 min
"Totgeschwiegen": Nele (Laura Tonke), Jean (Mehdi Nebbou), Esther (Claudia Michelsen), Brigitte (Katharina Marie Schubert), Volker (Godehard Giese), Jakob (David Ali Rashed), Mira (Flora Li Thiemann) und Fabian (Lenius Jung) posieren vor einem U-Bahn Schacht.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Totgeschwiegen
 

Drei Teenager geraten in einem U-Bahnhof mit einem Obdachlosen aneinander. Nach gegenseitigen Provokationen …

Videolänge:
88 min

Mehrteiler

"Tod im Internat (1)": Isabell Moosbach alias Karla Parker (Nadja Uhl) und ihr Kollege Sellinger (Hanno Koffler) stehen mit Pistolen im Anschlag vor einer Wand und suchen Deckung.

Filme | Tod im Internat -
Tod im Internat
 

Sophie, Tochter des designierten LKA-Präsidenten Herbert Wichert, verschwindet spurlos aus einem …

2 Teile
"Das Mädchen am Strand (1)": Kessler (Heino Ferch) und Hella (Barbara Auer) sitzen an einem Tisch am Strand und unterhalten sich.

Filme | Der Fernsehfilm der Woche -
Das Mädchen am Strand
 

Die Nordholmer Kommissarin Hella Christensen ist nach Abschluss der letzten Ermittlungen nicht wieder zurück …

2 Teile
"Preis der Freiheit": Die drei Schwestern Lotte Bohla (Nadja Uhl), Margot Spindler (Barbara Auer) und Ina Winter (Nicolette Krebitz).

Filme | Preis der Freiheit -
Preis der Freiheit
 

1987: Das Schicksal dreier Schwestern, zerrissen zwischen Ost und West.

3 Teile
Videolänge:
98 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.