Oliver Breite

spielt Kahl

Oliver Breite wurde 1963 in Berlin geboren. Seine Schauspielausbildung absolvierte er von 1985 bis 1989 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Von 1989 bis 1993 war er am Theater Schwerin engagiert und ab 1993 am Stadttheater Cottbus.

Seit 2005 spielt Oliver Breite am Nationaltheater Mannheim. Vor der Kamera stand er erstmals für Andreas Dresens Kinofilm "Nachtgestalten" (1999). Danach spielte er in Vladimir Torbicas "Der Brief des Kosmonauten" (2002).

Seitdem ist Oliver Breite neben seiner Theaterarbeit auch regelmäßig in Film und Fernsehen präsent. Eine durchgehende TV-Rolle hatte er 2003 bis 2007 in der Reihe "K3 - Kripo Hamburg" und 2006 in der Polizei-Serie "Abschnitt 40".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet