Sie sind hier:

Esther Bejarano: Auschwitz darf nie wieder passieren

Die Auschwitz-Überlebende will mit Rappen die Jugend erreichen

Esther Bejarano hat die Hölle von Auschwitz überlebt. Im NS-Konzentrations- und Vernichtungslager spielte sie im Mädchenorchester. Ralf Zimmermann von Siefart spricht mit ihr über ihre Erfahrungen.

something
14 min
something
06.12.2019

Esther Bejarano im ZDF-Interview kurz vor ihrem 95. Geburtstag Anfang Dezember 2019. Die Holocaust-Überlebende spielte im Mädchenorchester von Auschwitz Akkordeon. Ihre Eltern und ihre Schwester wurden von den Nationalsozialisten ermordet. Sie ging nach dem Krieg nach Palästina/Israel, kehrte später mit ihrem Mann zurück nach Deutschland und lebt heute verwitwet in Hamburg. Seit langem engagiert sie sich gegen Rechtsextremismus und Neonazis, sowohl als Ehrenvorsitzende des Auschwitzkomitees als auch als Sängerin der Rapper-Band „Microphone Mafia“.

Interview: Ralf Zimmermann von Siefart   Kamera: Karen Hinkelmann  Ton: Roland Hennerkes   Schnitt: Ralph Peter Imlau   

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin -
"Nie wieder!"
 

Esther Bejarano hat die Hölle von Auschwitz überlebt. Im NS-Konzentrations- und Vernichtungslager spielte sie im Mädchenorchester. Zuletzt war Bejarano als Besucherin im Prozess gegen einen ehemaligen SS-Wachmann anwesend.

Videolänge:
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.