Sie sind hier:

Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Urlaubsfalle! vom 30. Mai 2018

"Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Urlaubsfalle!": In einem Treppenhaus geht eine junge Frau die Treppen hoch. Ihr Freund hinter ihr hält sie am rechten Arm fest und scheint ihr etwas sagen zu wollen.

Gesellschaft | Aktenzeichen XY... ungelöst - Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Urlaubsfalle! vom 30. Mai 2018

In der Sendung befasst sich XY mit Delikten, die uns im Urlaub und auf Reisen treffen können - und bietet Tipps zur Prävention.

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018

Straßenpiraterie

Besonders im Süden Europas nimmt die Straßenpiraterie zu. Die Täter geben sich als Polizisten oder Zollbeamte aus. Unterwegs sind sie mit zivilen Fahrzeugen. Sie winken ihre Opfer her- aus. Dann entpuppen sich die Beamten oft als gemeine Straßenräuber.

Vorbeugetipps:

  • Vor Reiseantritt Kopien der Reisedokumente machen und diese an anderer Stelle aufbewahren!
  • Bargeld auf das Notwendigste reduzieren! Kein Geld und keine Wertsachen im Auto lassen!
  • Internationale Notrufnummer 112 wählen! Telefonnummer von Botschaft oder Konsulat mitnehmen! Mehr

Einbrüche in Campingwägen und Wohnmobile

Campingwagen und Wohnmobile sind beliebte Ziele bei Dieben. Die Täter he- beln Fenster oder Türen auf und grei- fen nach Wertvollem. Auch am Fahrzeug befestigte Gegenstände, etwa teure Fahrräder, sind schnelle Beute.

Vorbeugetipps:

  • Fahrzeug nachts immer so parken, dass man im Notfall ohne Rangieren losfahren kann!
  • Fahrzeug nie unbewacht lassen!
  • Nur kleine Mengen Bargeld mitnehmen und diese nicht im Fahrzeug lassen!
  • Handschuhfach leer räumen und demonstrativ offen lassen!
  • Fenster und Türen sichern! Mehr

Als Drogenkurier missbraucht

Blind vor Liebe machen viele Menschen Dinge, die sie normalerweise nicht tun würden. So können sie zum Beispiel als unfreiwillige Drogenkuriere miss- braucht werden. Die Männer laden zu einem vermeintlichen Liebesurlaub ein. Am Zielort sind sie dann aber mehr da- mit beschäftigt, Drogen zu besorgen, als Zeit mit der Partnerin zu verbringen. Die Drogen verstecken sie in Alltagsgegenständen wie etwa Keksver- packungen.

Vorbeugetipps:

  • Facebook-Profile über Google-Bildersuche überprüfen, um Fake-Accounts zu erkennen!
  • Reisegepäck selber packen und trans-portieren!
  • Gepäck am Flughafen nochmal überprüfen!
  • Nichts aus Gefälligkeit von anderen mitnehmen!
  • Warnungen des Auswärtigen Amts beachten! Mehr

Dubiose Schmuckverkäufer

Als Verkäufer getarnte Betrüger wickeln ihre Opfer innerhalb weniger Minuten mit Höflichkeit und Charme um den Finger. Schließlich überreden die Täter sie, ihnen in einen separaten Verkaufsraum zu folgen.

Dort sind die Opfer den Betrügern aus- geliefert. Sie dürfen die begehrte Ware - zum Beispiel Schmuck - anprobieren. Die Täter setzen dann einen Wucher-Preis an.

Vorbeugetipps:

  • Bei Verkaufsfahrten beachten: Man steht im Visier der Verkäufer!
  • Durchsetzen, "nein" sagen - und dabei bleiben!
  • Sich selbst ein Preislimit setzen!
  • Durch Geschenke nicht zu Kauf verpflichtet fühlen!
  • Emotionale Distanz zum Verkäufer wahren! Mehr

Die Fälle und Präventionstipps

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.