Sie sind hier:

Aktenzeichen XY... ungelöst vom 6. März 2019

Suche nach Rebecca

Gesellschaft | XY ... ungelöst - Aktenzeichen XY... ungelöst vom 6. März 2019

Der Vermisstenfall Rebecca aus Berlin war einer der Fälle der aktuellen XY-Sendung. Nach der Sendung standen die Telefone nicht mehr still.

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2019

Weitere Videos und Infos

v.l.n.r.: Rudi Cerne, Johanna Polley, Christian Rothe, Ludwig Blochberger, Jörg Neubauer, Ugur Altun, Bundesinnenminister Horst Seehofer, Marie Deutsch, Norbert Himmler, Katrin Jähne, Michael Bräuer

Gesellschaft | XY ... ungelöst - Die Gewinner des XY-Preises 2018

Marie Deutsch, Ugur Altun und Jörg Neubauer sind am 30. Oktober im Berliner Zollernhof mit dem XY-Preis …

Ein vermummter Einbrecher

Gesellschaft | XY ... ungelöst - Die XY-Statistik

Fragen, die die XY-Redaktion fast täglich erreichen: Wie viele Fälle konnten bisher aufgeklärt werden, wie …

XY Preis 2018: Ugur Altun

Gesellschaft | XY ... ungelöst - Haarscharf dem Tod entronnen

Ugur Altun rettete einer Frau in letzter Sekunde das Leben. Dafür erhielt er den XY-Preis 2018.

Videolänge:
2 min
XY Preis: Jörg Neubauer

Gesellschaft | XY ... ungelöst - Familienvater rettete Frau das Leben

Jörg Neubauer konnte in letzter Sekunde das Leben einer Frau retten, deren Ex-Freund sie töten wollte.

Videolänge:
4 min

Zum Vermisstenfall Rebecca aus Berlin standen sowohl im Münchner Aufnahmestudio als auch bei der 3. Berliner Mordkommission die Telefone nach Ausstrahlung des Falls nicht mehr still.

Hinweisgeber, die nicht auf Anhieb durchkamen, wurden gebeten, es weiterhin zu versuchen oder gegebenenfalls bei ihrem Polizeirevier vor Ort anzurufen. Angesichts der Masse an Hinweisen war es am Sendungsabend nicht möglich abzuschätzen, wie zielführend diese waren. Die Berliner Mordkommission wird jeden eingegangenen Hinweis sorgfältig prüfen.

Im Fall einer unbekannten Toten, die vor 30 Jahren an einer hessischen Autobahn gefunden worden war, zeigten sich die Ermittler KHK Zentgraf und Staatsanwalt Hauburger erstaunt über die gute Resonanz. Interessant war vor allem ein Hinweis auf einen Vermisstenfall aus Polen, der in die 1980er Jahre zurückreicht. Ob es da wirklich einen Zusammenhang gibt, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Bei dem sternförmigen Ohrstecker, der bei der Toten gefunden worden war, handelt es sich nach Meinung mehrerer Zuschauer um einen medizinischen Stecker, der beim ersten Stechen eines Ohrlochs verwendet wird. Auch diese Neuigkeit könnte die Ermittlungen vorwärts bringen.

Viel Arbeit kommt auf die Kripo in Soltau zu. Sie fahndeten mit Fotos nach einem Internetbetrüger und seinem mutmaßlichen Komplizen. Zu beiden kamen mehrere Hinweise auf deren mögliche Identität. Diesen wird aktuell bereits nachgegangen, erste Überprüfungen laufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.